Mensch – Natur – Medizin

Zukunftsverantwortung in der Bürgergesellschaft

Nr. 85/2001 vom 03.05.2001

Aktuelle gesellschaftliche Probleme greift ein öffentliches Kolloquium des Hans-Jonas-Zentrums jeden Freitag von 17.00 bis 20.00 Uhr auf: Ihr Spektrum reicht von dem augenblicklichen Diskurs zur Gentechnologie bis zur Debatte um die Präimplantationsdiagnostik. Sie werden in dem Kolloquium allgemeinverständlich, informativ und – nichtsdestotrotz – auf hohem argumentativem Niveau erörtert und vertieft.

Im Mittelpunkt stehen Themen wie die der morgigen Veranstaltung zur Naturethik, am 11. Mai folgt ein Diskurs zum Schwerpunkt "Menschenwürde und Menschenrechte". Weitere Veranstaltungen am 18. und 25. Mai führen in die Bereiche der Gentechnologie und der Klonierung. Am 22. Juni und 6. Juli werden Fragen zu "Moral und Recht: Menschenwürde als normative Grundlage des Rechts" erörtert. Die Veranstaltung klingt aus mit einer Diskussion zu dem Schwerpunkt "Mitverantwortung für die Wirtschaft – in der Wirtschaft?"

Das Hans-Jonas-Zentrum ist dem Arbeitsbereich Praktische Philosophie/Ethik des Instituts für Philosophie, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften, zugeordnet.

Veranstaltungsort:

  • Institut für Philosophie, Thielallee 43, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Informationen: Praktische Philosophie/Ethik, Prof. Dr. Dietrich Böhler, Dr. Horst Gronke, Königin-Luise-Str. 34, 14195 Berlin, Tel.: 030/838-56308, Fax: 838-51308, E-Mail: hjonas@zedat.fu-berlin.de

Im Internet:

http://userpage.fu-berlin.de/~boehler/Jonas-Zentrum