Train the Brain for the Vision of Europe!

Die Delegation der Freien Universität Berlin bereitet sich im "Trainingslager" auf die Europäische Studierendenkonferenz vor

Nr. 169/2000 vom 14.09.2000

Vom 21. bis 24. November 2000 wird an der Freien Universität Berlin eine europäische Studierendenkonferenz stattfinden, an der studentische Delegationen aus 25 europäischen Hauptstadtuniversitäten zwischen Moskau und Lissabon teilnehmen werden. Sie bildet den Höhepunkt und den Abschluss der Initiative "Idee Europa", in dessen Rahmen europabezogene Veranstaltungen in diesem Jahr an der FU Berlin stattfinden. Ziel der Konferenz ist die Erarbeitung eines Memorandums "The Making of Europe – Guidelines of European Policy in the 21st Century". Das Memorandum soll die studentischen Visionen des zukünftigen Europa darstellen. Die Konferenz wird den 230 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen idealen Rahmen bieten, sich im unmittelbaren Dialog intensiv mit unterschiedlichen Interpretationen der künftigen Entwicklung Europas auseinanderzusetzen und dabei internationale Kontakte zu knüpfen.

Der zentralen Frage nach den konstituierenden Elementen der europäischen Gesellschaft gehen die Konferenzteilnehmer/innen in insgesamt zehn Arbeitsgruppen nach. Behandelt werden die Schwerpunkte "Europäische Verfassung", "Außenpolitik", "Justiz und Innenpolitik", "Wirtschaft und Geldpolitik", "Beschäftigungs- und Sozialpolitik", "Forschung und Technologie", "Regionalpolitik und ländliche Entwicklung", "Kultur, Ausbildung, Kommunikation", "Entwicklung und Kooperation".

Seit Anfang dieses Jahres bereiten sich die studentischen Delegationen in ihren Heimatländern in Seminaren und Kursen intensiv auf die Studierendenkonferenz vor. Gemeinsam erarbeiten die Studierenden das Fachwissen, das sie in Thesenpapieren im November in Berlin zur Diskussion stellen werden. Die FU-Delegation, die ebenfalls schon fleißig recherchiert hat, begibt sich vom 25. September bis 6. Oktober in Klausur. Ihr "Trainingslager" beziehen sie im Gebäude des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft, Kaminzimmer, in der Boltzmannstr. 20, Berlin-Dahlem.

Erfahrene Experten weisen sie dort u. a. in die Geheimnisse erfolgreicher Moderations- und Verhandlungstechniken ein. Aus der beruflichen Praxis eines Politikers berichtet Gerd Wartenberg, Staatssekretär für Bundesangelegenheiten des Landes Berlin. Er hält dort am Mittwoch, dem 27. September um 10.00 Uhr einen Vortrag zum Thema "Europa der Regionen". Die Freie Universität Berlin lädt Sie, vereehrte Journalistinnen und Journalisten, herzlich ein, diesen Events persönlich beizuwohnen und viele Gespräche mit Studierenden und Dozierenden zu führen.

Weitere Informationen

Virginia Moukouli, Projekt: Idee Europa 2000, Tel: 838-73429, E-Mail: moukouli@zedat.fu-berlin.de