Summerschool "Qualitative Methoden der Organisationsanalyse"

Anmeldungen noch bis zum 31. Juli 2000 möglich

Nr. 127/2000 vom 27.06.2000

In Organisationen und vor allem in Non-Profit-Unternehmen nimmt der Druck zu, per Evaluation die Leistungsfähigkeit nachzuweisen. Dies ist ein zukunftsträchtiger Markt für Sozialwissenschaftler. Um graduierten Sozialwissenschaftlern den Einstieg zu erleichtern, soll vom 11. bis 15. September 2000 eine Summerschool zum Thema "Qualitative Methoden der Organisationsanalyse" in der FU Berlin durchgeführt werden. Der Kurs wird von Prof. Dr. Hans Merkens, FU, und Prof. Dr. Uwe Flick, Alice Salomon Fachhochschule, geleitet.

Sowohl für die Vermittlung der theoretischen Ansätze der Organisationsanalyse als auch die Ver-mittlung und Einübung in entsprechende qualitative Methoden sind renommierte deutsche Experten als Referentinnen bzw. Referenten gewonnen worden. Täglich wird zunächst ein Konzept von Organisation vorgestellt, anschließend werden einzelne Forschungsmethoden, die vom Interview bis zur Ethnographie reichen, präsentiert. An den Nach-mittagen erfolgen praktische Übungen zu der jeweils am Morgen vorgestellten Methode. In der Summerschool werden also Theorie in der Organisation mit Methoden der Evaluation von Organisation kombiniert und durch praktische Übungen ergänzt.

Die Teilnahme an der Summerschool kostet DM 800. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt. Die Vergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Anmeldungen sind bis zum 31. Juli 2000 zu richten an: Freie Universität Berlin, Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie, Institut für Allgemeine Pädagogik, Prof. Merkens, Fabeckstr. 13, 14195 Berlin. Tel: 030 / 838-55224 /-55226, Fax: 030 / 838-54796, E-Mail: merkens@jugendforschung.de

Das ausführliche Programm kann dort angefordert werden.