Freie Universität gewinnt Marketingpreis

DAAD und Stifterverband nominierten Preisträger für beste Gesamtkonzeption

Nr. 84/2000 vom 23.05.2000

Die Freie Universität hat im Wettbewerb "Internationales Hochschulmarketing 2000" einen Sonderpreis von 5000 Mark erhalten. Der Wettbewerb wird vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft gemeinsam ausgelobt. Dabei bewertete die siebenköpfige Expertenjury keine werbenden Einzelmaßnahmen, sondern nur integrierte Konzepte, die zu der Gesamtstrategie der Hochschule passen. Die Freie Universität erhielt den Sonderpreis für ihre "vielen hervorragenden Marketingmaßnahmen der Universität, auch wenn eine schlüssige Gesamtkonzeption noch nicht vorgelegt werden konnte". Die Jury würdigte dabei insbesondere, dass es der Freien Universität trotz ihrer Größe und ihrer Heterogenität gelungen sei, ein "ansprechendes" Corporate Design durchzusetzen.

Mit den Jubiläumsfeierlichkeiten im Jahre 1998 hat die Freie Universität den Versuch unternommen, ihre Außendarstellung durch ein einheitliches Design ihrer Publikationen zu verbessern. Die Maßnahmen betrafen sowohl zentral herausgegebene Informationsbroschüren über die Freie Universität (ECTS-Broschüren, Kurzporträt und Studieninformationsbroschüren) wie auch die neugestaltete Zeitung der FU, die FU/Nachrichten, das Vorlesungsverzeichnis und die Gesamtpräsentation im Internet. Durch einen einheitlichen Außenauftritt will die Freie Universität ihr Profil stärken und ein Gemeinschaftsgefühl ihrer Mitglieder fördern, hierzu zählen auch die seit dem Jubiläum geplanten Veranstaltungen wie das Sommerfest, der Universitätsball, das Ambassador-Kolleg und die Internationale Sommer Universität.

Der mit 15 000 Mark dotierte zweite Preis ging an die Technische Universität Hamburg-Harburg, der dritte Preis mit 10 000 Mark an die Hochschule Bremen.

Die Preise werden im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten des DAAD am 2. Juni 2000 um 14 Uhr 30 im Haus der Kulturen der Welt vergeben. Dort wird die Freie Universität ihre Marketingaktivitäten auf einem Stand vorstellen.