Einladung für Journalistinnen und Journalisten

"Berliner Hauptstadtgespräche" mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik zum Thema Ohnmacht des Staates? Gesellschaftswandel in der Globalisierung

Nr. 3/2000 vom 05.01.2000

Welche Rolle werden Staaten und Politik bei der Internationalisierung der Wirtschaft, fallenden Grenzen und freiem Handel spielen? Können sie den Gesellschaftswandel und die Dynamik der Wirtschaft mitgestalten? Oder stehen sie der derzeitigen Entwicklung ohnmächtig gegenüber? Welchen Beitrag leistet die Wirtschaft in dieser Lage. Das von der Freien Universität Berlin in Kooperation mit der BMW Group veranstaltete Forum "Berliner Hauptstadtgespräche" sucht mit Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik nach gemeinsamen Antworten.

Die Podiumsdiskussion zum Thema "Ohnmacht des Staates? Gesellschaftswandel in der Globalisierung" findet am Donnerstag, dem 20. Januar 2000, 19.00 Uhr, im Konzerthaus Berlin / Schauspielhaus am Gendarmenmarkt, Kleiner Saal, statt.

Diskussionsteilnehmer sind:

  • Lord Ralf Dahrendorf, LondonProfessor für Soziologie; Dahrendorf war u. a. Direktor der London School of Economics; Prorektor der Universität Oxford und Mitglied der EU-Kommission
  • Dr. Gyula Horn, BudapestEhem. Ministerpräsident Ungarns
  • Dr. Edmund Stoiber, MünchenBayerischer Ministerpräsident
  • Dr. h.c. Horst Teltschik, MünchenMitglied des Vorstandes der BMW AG, ehem. Leiter des Bundeskanzleramtes
  • Dr. Monika Wulf-Mathies, BerlinEuropaberaterin des Bundeskanzlers Schröder, Wulf-Mathies war u. a. Vorsitzende der Gewerkschaft ötv und EU-Kommissarin

Moderation:

Jürgen Engert, BerlinGründungsdirektor des ARD-Hauptstadtstudios in Berlin; Engert war u. a. Chefredakteur Fernsehen des SFB

Für Journalistinnen und Journalisten werden Plätze in den vorderen Reihen reserviert. Um rechtzeitiges Erscheinen wird gebeten. Bitte bringen Sie Ihren Presseausweis mit.

Weitere Informationen

Priv.-Doz. Dr. Werner Süß, Arbeitsschwerpunkt Hauptstadt Berlin der Freien Universität, Tel.: 030 / 838-2757