Vereinte Krankenversicherung sponsert Benjamin-Franklin-Kolleg

am Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin

Nr. 233/1999 vom 01.12.1999

Ab sofort fördert die Vereinte Krankenversicherung AG das Benjamin-Franklin-Kolleg am Fachbereich Humanmedizin der Freien Universität Berlin. Eine entsprechende Sponsoring-Vereinbarung mit einer Laufzeit von zwei Jahren wurde jetzt von den Vertragspartnern unterzeichnet.

Das Benjamin-Franklin-Kolleg am Fachbereich Humanmedizin ist ein Zusatzcurriculum, das sich an Studierende der Human- und Zahnmedizin mit besonderem fachlichen Engagement richtet. Es bietet über das Regelstudium hinaus Zusatzqualifikationen, die von Führungspersönlichkeiten in allen Bereichen der Medizin (Krankenversorgung, Wissenschaft, Gesundheitsadministration, Industrie) erwartet werden. In einem viersemestrigen Ergänzungsangebot zur Medizinerausbildung, das es seit dem Sommersemester 1998 gibt, werden Kenntnisse im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens, der Teamarbeit und Problemlösungstechniken sowie in Management und Kommunikation vermittelt. Diese Zusatzqualifikationen verbessern die Chancen der Teilnehmer auf dem Arbeitsmarkt. Noch bis Ende 2000 wird das Benjamin-Franklin-Kolleg über Mittel aus dem Hochschulsonderprogramm III des Bundes gefördert. Danach sollen weitere Partner aus der Wirtschaft gewonnen werden, die das erfolgreiche Projekt finanziell unterstützen.

Die Vereinte Krankenversicherung engagiert sich für das Benjamin-Franklin-Kolleg nicht nur finanziell, sondern auch mit einer von ihr durchgeführten Informationsveranstaltung über Auslandsaufenthalte während des Medizinstudiums. Für die angehenden Ärztinnen und Ärzte sind diese Informationen wichtige Orientierungshilfen auf ihrem weiteren beruflichen Lebensweg. Der Vereinten Krankenversicherung ist daran gelegen, möglichst frühzeitig mit ihrer wichtigsten Zielgruppen in Kontakt zu treten. Das Benjamin-Franklin-Kolleg ist nach Auffassung des Unternehmens dafür optimal geeignet.

Die Freie Universität Berlin ist seit Dezember 1998 verstärkt im Sponsoringbereich aktiv. Mit einer Sponsorenbeauftragten und der Berliner PR- und Vermarktungsagentur Rugo Kommunikation werden seither Sponsoring- und Kooperationspartner für ausgewählte universitäre Projekte eingeworben.

Weitere Informationen

  • Caroline Wichmann, Sponsorenbeauftragte der Freien Universität Berlin, Tel.: 030/ 838-73622, Fax: 030/ 838-73604, E-Mail: carowich@zedat.fu-berlin.de
  • Peter Karle, Vereinte Krankenversicherung AG, Tel.: 030 / 85083-201, Fax: 030 / 85083-210, E-Mail: Peter.Karle@t-online.de