Master-Studium "Polymer Science" ab Wintersemester

Gemeinsames Studienangebot von der Freien Universität, der Humboldt-Universität, der Technischen Universität und der Universität Potsdam

Nr. 152/1999 vom 12.07.1999

Der Akademische Senat der Freien Universität Berlin hat die Einrichtung eines interuniversitären englischsprachigen Masterstudiengangs "Polymer Science" beschlossen. Der Studiengang ist zunächst bis zum Ende des Sommersemesters 2004 befristet und wird danach evaluiert. Bei Erfolg soll der Studiengang als reguläres Studienangebot weitergeführt werden. Der von Wissenschaftler/innen der Freien Universität, der Humboldt-Universität zu Berlin (HU), der Technischen Universität Berlin (TU) und der Universität Potsdam (UP) gemeinsam konzipierte Studiengang kann vorbehaltlich der Zustimmung der anderen Universitäten sowie der Berliner Senatsverwaltung für Wissenschaft, Forschung und Kultur und des Brandenburgischen Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur zum Wintersemester 1999/2000 beginnen. In den ersten Studienzyklus werden max. 20 Teilnehmer/innen aufgenommen. Die Auswahl erfolgt nach Leistungskriterien durch ein mit Fachvertretern besetztes Gremium.

Zugangsvoraussetzung für den zweijährigen Studiengang ist ein "Bachelor of Science" oder ersatzweise das deutsche Vordiplom in einem relevanten Fach und weitere Leistungen im Umfang von zwei Semestern in Chemie, Physik oder den Ingenieurwissenschaften. Das aus den einzelnen Disziplinen benötigte Wissen wird in kompakten Studieneinheiten angeboten. Im ersten Studienjahr werden in Quartalen, die jeweils an einer der vier Universitäten stattfinden, die Grundlagen der Polymerchemie / Synthese (Freie Universität), der Polymerphysik / Charakterisierung (HU), der Polymertechnologie / Prozessierung (TU) und der Polymereigenschaften / Kolloide (UP) vermittelt. Im zweiten Studienjahr wird eines dieser vier Gebiete an einer der beteiligten Universitäten in einer Abschlußarbeit ("Master Thesis") vertieft. Die Leistungsbewertung in den Abschlußprüfungen erfolgt auf der Grund-lage des europäischen Leistungspunktesystems ECTS. Das Abschlußziel "Master of Science" kann schon nach insgesamt zehn Semestern erreicht werden.

In den Lehrveranstaltungen wird ausschließlich englisch gesprochen, um auch ausländischen Studierenden gute Voraussetzungen für einen Abschluß des Studiums innerhalb der Regelstudienzeit zu ermöglichen. Die Prüfungen finden ebenfalls in dieser Sprache statt. Den deutschen Studierenden, die noch nicht in der Lage sind, englischsprachigen Lehrveranstaltungen ohne weiteres zu folgen, werden studienbegleitend Sprachkurse angeboten.

Es wird erwartet, daß die Absolventinnen und Absolventen des neuen Masterstudiengangs sehr gute Beschäftigungschancen aufgrund ihres interdisziplinären Studienabschlusses sowohl in der Forschung als auch in der Industrie haben werden.

Studienbewerberinnen und Studienbewerber erhalten detaillierte Informationen beim Institut für Chemie der Freien Universität Berlin, Takustr. 3, 14195 Berlin, E-Mail: adschlue@chemie.fu-berlin.de. Bewerbungen sollen bis zum 30.9.1999 eingereicht werden.

Weitere Informationen

Prof. Dr. A. Dieter Schlüter, Institut für Chemie der Freien Universität Berlin, Tel.: 030 / 838-3358