Experten diskutieren über die Zukunft Koreas

Berlin, 09.03.2001

Experten diskutieren über die Zukunft Koreas

Südkoreanischer Botschafter Hwang Won-tak
Südkoreanischer Botschafter Hwang Won-tak
Foto: Kundel-Saro

Die Annäherung von Süd- und Nordkorea stand im Mittelpunkt eines zweitägigen Expertengesprächs, das am 9. und 10. März im Akademischen Senatssaal stattfand. Die Expertenrunde wollte bewusst an die „Berliner Deklaration“ vom 9. März 2000 erinnern, in der der Präsident der Republik Korea, Kim Dae-jung in seiner an der Freien Universität gehaltenen Rede für die Wiedervereinigung von Nord- und Südkorea eintrat. Die Rede rief international ein großes Echo hervor. Auf der Berliner Tagung diskutierten koreanische Experten – unter ihnen auch der südkoreanische Botschafter Hwang Won-tak – gemeinsam mit deutschen Spezialisten Chancen und Risiken von Wiedervereinigungsprozessen. Die Freie Universität, die „Kim Dae-jung Peace Foundation for the Asia-Pacific-Region“ und „The Sejong Foundation“ werden in alljährlich am 9. März stattfindenden Expertenrunden die Fortschritte des Annäherungsprozesses in Korea begleiten.

von fva