Informationen für Presse und Öffentlichkeit

Ob es darum geht, Pflanzen resistenter gegen Hitze zu machen oder eine Antwort darauf zu finden, warum uns ein Film zu Tränen rührt – an der Freien Universität arbeiten Hunderte von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern an komplexen Forschungsfragen. Die Stabsstelle Presse und Kommunikation macht die hier geleistete Arbeit nicht nur für Journalisten transparent, sondern auch für eine wissenschaftlich interessierte Öffentlichkeit.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen und Termine

Hier finden Sie alle aktuellen Pressemitteilungen aus Forschung und Lehre sowie eine Vorschau auf ausgewählte Veranstaltungen an der Universität.

Rund 500 Wissenschaftler der Freien Universität stehen als Ansprechpartner für die Medien zur Verfügung.

Expertenvermittlung

Sie arbeiten an einem Thema und möchten dazu einen Experten befragen? Rund 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Freien Universität stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung. Über unseren Expertendienst stellen wir den Kontakt her – schnell und kostenfrei.

Wissenschaftsthemen

Neues aus der Wissenschaft

Sie sind auf der Suche nach einem Thema? In unserem Newsletter "Wissenschaft aktuell" und unseren Publikationen bieten wir Journalisten Anregungen für aktuelle Beiträge, Reportagen und Hintergrundberichte.

publikationen_566

Abonnements

Bleiben Sie informiert: Sie haben die Möglichkeit, unsere Online-Angebote und Print-Publikationen kostenfrei zu bestellen.

Aktueller Expertenservice

Kontakt

Presse und Kommunikation

Tel.: (030) 838-731 80
Fax: (030) 838 731 87
E-Mail: presse@fu-berlin.de

Alle Ansprechpartner

Pressesprecher des Präsidenten

Goran Krstin
Tel.: (030) 838-731 06
Fax: (030) 838-731 07
E-Mail: goran.krstin@fu-berlin.de

Stud. Hilfskräfte gesucht

Stellenausschreibung
Bildquelle: Dennis Skley / flickr.com, CC-BY-ND

Die Stabsstelle Presse und Kommunikation der Freien Universität Berlin sucht Studentische Hilfskräfte. Bewerbungsfrist: 20. Juli 2015

Zahlen und Fakten

Wichtige Daten zur Freien Universität
Ob Nobelpreis, Max-Planck-Forschungspreis oder Leopoldina-Mitgliedschaft: Angehörige der Freien Universität können große Erfolge aufweisen.
Bildquelle: Bernd Wannenmacher

Studierendenzahl, verausgabte Drittmittel und vieles mehr auf einen Blick