Raúl Rojas wird zum GI-Fellow der Gesellschaft für Informatik e.V. ernannt

News vom 18.10.2016

Dr. Raúl Rojas, Professor für Künstliche Intelligenz an der Freien Universität Berlin wurde von der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) als „verdiente Persönlichkeiten aus der Informatikszene“ zum "GI-Fellow" ernannt. Prof. Dr. Raúl Rojas hat als Erster die funktionale Architektur der Rechner Z1 und Z3 von Konrad Zuse beschrieben und so historische Computer für die Nachwelt verständlich dargestellt, heißt es in der Begründung des Auswahlkomitees. Die Ernennung fand auf der größten Informatikkonferenz im deutschsprachigen Raum, der INFORMATIK 2016, in Klagenfurt statt. Die Versammlung der GI-Fellows berät das Präsidium der Gesellschaft für Informatik.