Elektrokatalysatorsystem für stoffliche Energiespeicher durch gekoppelte Wasserelektrolyse und CO2-Umwandlung

Von besonderem Interesse sind die energetisch effiziente Wasserspaltung sowie die Kontrolle von Produktselektivität und -ausbeute der C02-Reduktion. Es werden neue Analysentechniken entwickelt, erprobt und eingesetzt, ex-situ und in-situ physikochemische Charaktertsierung der Katalysatoren auch unter Reaktionsbedingungen durchgeführt und automatisierte online elektrochemische Testprotokolle mit den Katalysatoren durchgeführt. Im Forschungsvorhaben werden in wissensbasierten Iterationsschritten kosten- und energiegünstige Elektrodepositionsverfahren (Elektrosynthesen) zur Herstellung edelmetallfreier Katalysatorfilme entwickelt.

Beteiligt sind die Fachbereiche Biologie, Chemie, Pharmazie (Physikalische und Theoretische Chemie) und Physik (Institut für Experimentalphysik).

Projektdauer: 2015-2018
Kooperationspartner: Bochum, Ruhr-Universität, Berlin, Technische Universität