Förderinitiative KEK - Kompetenzerhalt in der Kerntechnik

News vom 25.10.2016

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert mit der Initiative "Kompetenzerhalt in der Kerntechnik (KEK)" die Ausbildung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der Reaktorsicherheits- und Entsorgungsforschung. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag für den Erhalt von Kompetenzen für sicherheitstechnische Fragestellungen sowohl in der Kerntechnik in Deutschland als auch im internationalen Rahmen geleistet.

Die KEK-Initiative ermöglicht Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern, anspruchsvolle Forschungsthemen an Universitäten, Hochschulen oder anderen Forschungseinrichtungen rund um das Thema nukleare Sicherheitsforschung zu bearbeiten und zu einem in sich geschlossenen Thema zu promovieren.

Themenschwerpunkte: 

  • Komponentensicherheit und Qualitätssicherung
  • Auswirkungen verlängerter Zwischenlagerzeiten auf Abfälle und Behälter
Termin: 31.12.2016
Weitere Informationen: Ausschreibung