Studie zum Einfluss von ERC-geförderten Projekten auf Forscherkarrieren

News vom 16.08.2016

Die ERC Exekutivagentur (ERCEA) hat ein Ausschreibungsverfahren zur Erstellung einer Studie zum Einfluss von durch den European Research Council (ERC) geförderten Projekten auf die Karrieren der Principal Investigators (PI) und ihrer Teams eröffnet. Ziel der Studie soll ein umfassender Überblick über den Einfluss von durch den ERC geförderten Projekten auf die Karriereverbesserung von PIs und der beteiligten Forschenden, aber auch auf die eingeschlagene Karriererichtung der Teammitglieder nach dem Ende des Projektes sein. Der Fokus soll hierbei vor allem auf jungen Forschenden liegen. Die maximale Laufzeit des Dienstleistungsvertrags zwischen der ERCEA und dem Anbieter innerhalb der Studie beträgt 18 Monate. Der Gesamtwert der Dienstleistung kann bis zu 300.000 Euro (netto) betragen.

Termin: 19.09.2016
Weitere Informationen: Ausschreibung