Elektronenmikroskopie: Antragsmöglichkeiten im Forschungsgroßgeräteprogramm

News vom 07.07.2016

In der Elektronenmikroskopie zeichnet sich aktuell ein Bedarf für Geräteinstallationen ab, der angesichts der teilweise pro Standort mehrere Millionen Euro umfassenden Investitionen erheblich ausfallen könnte. Diesem Bedarf für Beschaffungen entgegenkommend eröffnen BMBF und DFG durch eine entsprechende Mittelaufstockung für das Jahr 2017 gezielte Antragsmöglichkeiten im Forschungsgroßgeräteprogramm. Anträge auf derartige Hochleistungs-Elektronenmikroskope können ab sofort nach den Regeln des Forschungsgroßgeräteprogramms eingereicht werden.

Termine: Anträge bis zum 02.01.2017, eine förmliche Absichtserklärung bis zum 01.11.2016
Adresse: DFG, Kennedyallee 40, 53175 Bonn, Dr. Gunter Merdes, Tel.: 0228/885-2476, Dr. Johannes Janssen, Tel.: 0228/885-2430
Kontakt: gunter.merdes@dfg.de, johannes.janssen@dfg.de
Weitere Informationen: Ausschreibung