Schwerpunktprogramm 2020: Zyklische Schädigungsprozesse in Hochleistungsbetonen im Experimental-Virtual-Lab

News vom 26.05.2016

Die wissenschaftliche Zielsetzung besteht darin, die Materialdegradation in Hochleistungsbetonen unter Ermüdungsbeanspruchung in Kombination neuester experimenteller und virtuell-numerischer Methoden zu erfassen, zu verstehen, zu beschreiben, zu modellieren und zu prognostizieren. Dabei liegt der Fokus auf der Ermittlung von Erkenntnissen zum mikrostrukturellen Verhalten beziehungsweise zu den Schädigungsprozessen im Betongefüge sowie auf der Entwicklung effektiver Berechnungsmodelle und Bewertungsmethoden. Die in diesem Schwerpunktprogramm zu entwickelnde Methodik des Experimental-Virtual-Labs soll die Basis sein für zukünftige, völlig neue Vorgehensweisen bei der Bewertung und (Weiter-)Entwicklung von Baustoffen.

Termin: 22.09.2016
Adresse: DFG, Kennedyallee 40, 53175 Bonn, Dr. Holger Eggemann, Tel.: 0228/885-2655, Bettina Rausch, Tel.: 0228/885-2447
Kontakt: Holger.Eggemann@dfg.de, Bettina.Rausch@dfg.de
Weitere Informationen: Ausschreibung