Systemisches Monitoring der Bioökonomie

News vom 29.04.2016

Die Fördermaßnahme richtet sich auf eine systemische Betrachtung und Modellierung aller relevanten Faktoren und Wirkungen einer Bioökonomie. Die systemische Betrachtung und Modellierung baut auf den von den weiteren beteiligten Ressorts BMEL und BMWi initiierten Monitoring-Bestandteilen auf, die ihren Fokus auf Daten und Analysen zu agrarischen und allgemein biogenen Ressourcen und deren Nachhaltigkeitsbewertung sowie auf wirtschaftliche Kennzahlen legen. Übergeordnetes Ziel ist es, die wissenschaftlichen Grundlagen für ein umfassendes Monitoring der Bioökonomie zu entwickeln.

Gefördert wird eine Forschungseinrichtung oder ein Konsortium aus Forschungseinrichtungen, die oder das die methodischen Grundlagen für ein umfassendes Monitoring der Bioökonomie entwickelt und erste Monitoring-Berichte vorlegt. Gegenstand der Förderung ist wissenschaftliche Forschung im Umfang einer dreijährigen Pilotphase.

Termin: 30.06.2016
Adresse: Projektträger Jülich, Geschäftsbereich Bioökonomie, Forschungszentrum Jülich GmbH, 52425 Jülich, Dr. Thomas Schwietring, Tel.: 024 61/61-16 68, Dr. Dieter Konold, Tel.: 024 61/61-88 52
Kontakt: t.schwietring@fz-juelich.de, d.konold@fz-juelich.de
Weitere Informationen: Ausschreibung