Willy-Brandt-Preis 2011

Alle zwei Jahre verleiht die Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung den „Willy-Brandt-Preis zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern“. Ausgezeichnet werden herausragende Dissertationen oder Habilitationen historischer, gesellschaftswissenschaftlicher oder juristischer Fachrichtung, deren Inhalte auf das politische Wirken Willy Brandts bezogen werden können. Die Arbeit muss von der jeweiligen Fakultät angenommen worden sein und soll – gerechnet vom Abgabetermin bei der Fakultät der Bewerber/-innen – zum Zeitpunkt der Vorlage bei der Auswahlkommission nicht älter als anderthalb Jahre und noch nicht veröffentlicht sein. Dem Preisträger/der Preisträgerin wird die unentgeltliche Veröffentlichung der Arbeit in der Schriftenreihe "Willy-Brandt-Studien" zur Edition „Willy Brandt - Berliner Ausgabe“ oder ein Druckkostenzuschuss angeboten.  

Termin: 01.03.2011

Adresse: An den Vorstandsvorsitzenden der Bundeskanzler-Willy-Brandt-Stiftung, Forum Willy Brandt Berlin, Unter den Linden 62-68, 10117 Berlin

Weitere Informationen: Ausschreibung

Letzte Aktualisierung: 04.06.2011