Gute wissenschaftliche Praxis: Schreiben und Publizieren

InstructorBarbara Handke
Number of Places12
Registration→ Register online
Participation Feekostenfrei
RoomDahlem Research School, Hittorfstraße 16
Time

Mo/Di, 29./30. Juni 2015, 13:00-17:00/9:00-17:00

Für Promovierende und Postdocs der Geistes- und Sozialwissenschaften

Ziele

TeilnehmerInnen sind sich über die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis beim Schreiben und Publizieren im Klaren, sind für Spannungsfelder sensibilisiert und haben ihre Erfahrungen ausgetauscht

Inhalte

Jede/Jeder will sie, alle glauben sie zu erfüllen: Aber was ist eigentlich gute wissenschaftliche Praxis? Ausgehend von einer Nominaldefinition wollen wir in diesem Workshop zügig zur Anwendung voranschreiten. Was genau bedeutet zum Beispiel das Urheberrecht für meine Forschungsarbeit? Was bedeutet es für die neuen und alten Publikationsformen, für die Vergabe von Nutzungsrechten und für die Frage, wer als Mitautor eines Textes gelten darf? Am zweiten Workshoptag konzentrieren wir uns auf die Nutzung von Quellen für unseren eigenen Text, schreiben Paraphrasen von fremden Texten, werten einige Plagiatsfälle aus und diskutieren über Sinn und Unsinn von Plagiatssoftware.

  • Publizieren: Einführung in das Urheberrecht; Nutzungsrechte (z.B. Verlagsvertrag, Creative Commons); redaktionelle Aufgaben (z.B. Bildredaktion); print & digital; Autorenschaft; Bibliometrie; Peer-Reviews
  • Schreiben: Quellenkritik und Zitieren; vom Originaltext zur Paraphrase; Fehleranalyse bei Plagiaten (Fallbeispiele); Plagiatserkennung

Methoden

  • Fragebogen: kurzer schriftlicher Kontakt 1–2 Wochen vor dem Workshop
  • Praxis: Gruppen- und Schreibübungen, offenes Gespräch/Erfahrungsaustausch
  • Theorie: Wissensvermittlung durch die Referentin (Powerpoint-Präsentation) und Reader

Registration Form