Freie Universität Berlin


Service-Navigation

2012

Dokumentation zur Ausstellung „NetWorks!“ im Henry-Ford-Bau der Freien Universität

Nachwuchsförderung, Internationalisierung, Spitzenforschung und Gleichstellung sind als Schlagworte eines modernen Hochschulwesens ebenso verbreitet wie der Begriff des Netzwerks. Was sich jedoch genau hinter diesen Begriffen verbirgt, bleibt im Einzelfall oft unklar. Anders an der Freien Universität Berlin, die eine klare, inhaltlich begründete Strategie verfolgt: Als „Internationale Netzwerkuniversität“ hat die Freie Universität vieles erreicht – und ist weiter auf Erfolgskurs. Das zeigt die Ausstellung „NetWorks!“, die  bis Juli 2012 im Henry-Ford-Bau zu sehen ist.

Einmal Dahlem und zurück: Rundgang über den Hauptcampus der Freien Universität

Bibliotheken, Mensen, Sportplätze: Der Dahlemer Campus ist groß und gerade für Studierende, die neu an die Freie Universität Berlin kommen, nicht leicht zu überschauen. Für einen ersten Überblick sorgt nun ein Kurzfilm, in dem die Inderin Charnita und der US-Amerikaner Adam ihre Kommilitonen zu einem Rundgang über den Hauptcampus der Freien Universität einladen – vom „Berlin Brain“ – der Philologischen Bibliothek – bis zur „Zedat“, dem Hochschulrechenzentrum.

VBKI-Wissenschaftspreis 2013: Jetzt bis 15. Februar bewerben!

Der Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) lobt zum zweiten Mal den VBKI-Wissenschaftspreis aus. Ab sofort können sich Absolventen aus Berliner und Brandenburger Universitäten und Fachhochschulen mit Dissertationen oder Masterarbeiten bewerben, welche in besonderer Weise zur Förderung der Wissenschafts- und Wirtschaftsentwicklung der Region beitragen. Das Preisgeld für jede ausgezeichnete Arbeit beträgt 3.000 Euro.