Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Starthilfe

Wilhelm-Weischedel-Fonds der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft fördert Buchprojekte mit 25.000 Euro / Einsendungen bis 15. Juni

02.06.2014

Vorschläge für die Förderung von Buchprojekten können bis zum 15. Juni 2014 eingereicht werden.
Vorschläge für die Förderung von Buchprojekten können bis zum 15. Juni 2014 eingereicht werden. Bildquelle: Peter Himsel

Aus Mitteln des Wilhelm-Weischedel-Fonds sollen bedrohte Buchprojekte gerettet werden. Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG) fördert auch in diesem Jahr Editions- und Übersetzungsvorhaben, die sich aus wirtschaftlicher Sicht bisher nicht realisieren ließen, mit insgesamt 25.000 Euro. Bis zum 15. Juni können Vorschläge eingereicht werden.

Die Wissenschaftliche Buchgesellschaft unterstützt seit 1999 Projekte aus Wissenschaft und Kultur. Die Fördersumme von insgesamt 25.000 Euro ermöglicht seitdem in jedem Jahr wissenschaftliche Editionen sowie Übersetzungen wichtiger Werke in die deutsche Sprache, die aus kommerzieller Sicht nicht zustande gekommen wären.

Förderanträge für Buchprojekte können bis zum 15. Juni an den Wilhelm-Weischedel-Fonds der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft gerichtet werden. Neben Angaben zu Person und Werdegang des Antragstellers, einem detaillierten Zeitplan für die Realisierung des Projekts und einer Bezifferung der beantragten Mittel soll auch eine kurze, fünfseitige Darlegung des Projekts eingesendet werden.

Das Kuratorium des Fonds entscheidet, welche Vorhaben im kommenden Jahr verwirklicht werden.

Weitere Informationen

Projektvorschläge können bis zum 15. Juni per E-Mail an weischedel-fonds@wbg-wissenverbindet.de eingesendet werden. Weitere Informationen zur Bewerbung und zur Förderung durch den Wilhelm-Weischedel-Fonds der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft finden sich auf den Seiten der WBG.