Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Nachhaltig und wettbewerbsfähig

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Forschung zeichnet Projekte von Wissenschaftlern aus, die zu nachhaltiger Wirtschaft beitragen / Bewerbungen bis 18. Mai

10.04.2014

Bewerbungen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung können bis zum 18. Mai eingereicht werden.
Bewerbungen für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung können bis zum 18. Mai eingereicht werden. Bildquelle: Frank Fendler

Der "Deutsche Nachhaltigkeitspreis Forschung" zeichnet Wissenschaftler aus, deren Arbeit zu einer nachhaltigen Wirtschaft beiträgt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergibt den Preis mit Blick auf das zentrale Thema der Klimakonferenz Rio+20, „Green Economy“. So sollen Forschungsprojekte gefördert werden, die eine international wettbewerbsfähige, umwelt- und sozialverträgliche Wirtschaft fördern. Bewerbungen können bis zum 18. Mai eingereicht werden.

„Der Umbau unserer Wirtschaft zu einer Green Economy funktioniert nur mit Spitzenforschung“, sagt Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Deswegen widmet sich der Deutsche Nachhaltigkeitspreis, der 2014 zum dritten Mal vergeben wird, der Förderung von anwendungsnahen Forschungsprojekten, die zu einer nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Wirtschaft beitragen.

Einzelne Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler oder Forschergruppen können sich bis zum 18. Mai bewerben. Die Teilnahme erfolgt über einen Online-Fragebogen. Die Preisverleihung findet am 28. November 2014 im Rahmen des 7. Deutschen Nachhaltigkeitstages im MARITIM Hotel Düsseldorf statt.

Weitere Informationen

Bewerbungen

Bewerbungen zum Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung werden bis zum 18. Mai 2014 online entgegengenommen. Forscherinnen und Forscher oder Forschergruppen stellen in ihrer Bewerbung das Projektteam, ihre Forschungsarbeit, -ergebnisse und eventuelle Anwendungen vor.

Das Büro Deutscher Nachhaltigkeitspreis steht für Fragen zur Verfügung:

Tel: 0211 – 5504 5510

Im Internet