Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Den eigenen Noten- und Punktestand besser nachvollziehen können

Neue Funktionen im Campus-Management-System ab 30. August verfügbar

27.08.2013

Die neuen Funktionen des Campus-Management-Systems helfen Studierenden, die komplexe Struktur der Studiengänge nachzuvollziehen und ihren Studienfortschritt realistisch einzuschätzen.
Die neuen Funktionen des Campus-Management-Systems helfen Studierenden, die komplexe Struktur der Studiengänge nachzuvollziehen und ihren Studienfortschritt realistisch einzuschätzen. Bildquelle: Verena Blindow
Welchen Notendurchschnitt habe ich bisher erreicht? Wie viele Punkte benötige ich noch bis zum Abschluss meines Studiums? Diese Fragen lassen sich mit den neuen Funktionen des „Noten- und Punktekontos“ im Campus Management-System der Freien Universität Berlin nun besser und schneller beantworten. Bislang stand eine Beta-Version der überarbeiteten Systemfunktionen sogenannten Keyusern zur Verfügung. Laut Oliver König, Leiter von Campus Management, hat sich diese Testgruppe, die sich aus Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Prüfungsbüros zusammensetzt, sehr positiv zu den neuen Funktionen geäußert. Ab 30. August ist die neue Version des Noten- und Punktekontos für alle Studierenden und Prüfungsbüros der Freien Universität verfügbar.

Die Neuerungen betreffen vor allem die Darstellung der Noten- und Punkteübersicht. Unter anderem erfolgt die Bildschirmausgabe schneller als bisher und bezieht sich automatisch auf den aktuellen Studiengang. Studierende können sich die zuvor belegten Studiengänge nach Wunsch ebenfalls anzeigen lassen. Abhängig von verschiedenen Suchkriterien können Details zu einzelnen Leistungen ein- und ausgeblendet werden, und aus der Übersicht geht hervor, welche Leistungen für den Studienabschluss gewertet werden.

Außerdem wurden bestimmte Funktionen angepasst: Auf Basis der im System erfassten Leistungen werden vorläufige Teil- und Gesamtnoten errechnet. Das Ausdrucken von Modul-, Prüfungs- und Anmeldebescheinigungen wurde vereinfacht; zudem können Studierende in Zukunft eine Leistungsübersichtsbescheinigung für den Studiengang oder einzelne Elemente abrufen.

Cornelia Marzi, Mitarbeiterin im Prüfungsbüro des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften und eine der Keyuserinnen, nutzt die Beta-Version des überarbeiteten Systems schon seit einigen Wochen als Hilfsmittel bei der Beratung von Studierenden in ihren Sprechstunden. „Mir ist besonders positiv aufgefallen, dass sich dadurch die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern des Prüfungsbüros und den Studierenden deutlich verbessert hat“, sagt sie.

Die Studierenden könnten jetzt die komplexe Struktur der Studiengänge besser nachvollziehen und damit einhergehend ihren eigenen Studienfortschritt realistisch einschätzen. „In den Fächern unseres Fachbereichs war dies bisher besonders dann problematisch, wenn ein Student auf eine neue Prüfungsordnungsversion gewechselt hat“, sagt Cornelia Marzi. Oliver König zufolge schätzten die vorab befragten Studierenden selbst vor allem die große Übersichtlichkeit und Vollständigkeit der Darstellung im neuen Noten- und Punktekonto.

Aus technischer Sicht wurde die Benutzeroberfläche des Campus Management-Systems grundlegend neu entwickelt und gestaltet – hin zu einer modernen Technologie.

Weitere Informationen

Info-Service, Tel.: 030 / 838-777 70, E-Mail: cm-hotline@fu-berlin.de