Freie Universität Berlin


Service-Navigation

"Public Policy und Management" in Deutschland und Frankreich

Freie Universität Berlin und Ecole des Hautes Etudes Commerciales de Paris vereinbaren neuen Doppel-Master-Studiengang

20.05.2009

Feierliche Vertragsunterzeichnung (links Prof. Dieter Lenzen, rechts Prof. Bernard Ramanantsoa)
Feierliche Vertragsunterzeichnung (links Prof. Dieter Lenzen, rechts Prof. Bernard Ramanantsoa) Bildquelle: Stephan Töpper / Freie Universität Berlin
Der Kooperationsvertrag wurde in Anwesenheit des französischen Botschafters in Deutschland, seiner Exzellenz Bernard de Montferrand, unterzeichnet
Der Kooperationsvertrag wurde in Anwesenheit des französischen Botschafters in Deutschland, seiner Exzellenz Bernard de Montferrand, unterzeichnet Bildquelle: Stephan Töpper / Freie Universität Berlin

Der neue Studiengang umfasst ein zweijähriges interdisziplinäres Studium in Paris und Berlin. Ermöglicht wird der Erwerb von zwei international anerkannten Master-Abschlüssen: der "Master of Science in Management" der HEC Paris und der "Master of Arts in Public Policy und Management“ der Freien Universität Berlin.

Den Vertrag unterzeichneten der Präsident der Freien Universität, Professor Dr. Dieter Lenzen, und der Directeur Général der HEC, Professor Bernard Ramanantsoa. Zur Vertragsunterzeichnung gratulierte der französische Botschafters in Deutschland, seine Exzellenz Bernard de Montferrand. Die 1881 gegründete HEC ist als Grande Ecole für Business und Management die erste Adresse der Wirtschaftshochschulen in Frankreich.

Der neue Doppel-Master-Studiengang "Public Policy and Management" verknüpft wirtschafts- und politikwissenschaftliche Studieninhalte und bietet somit eine binationale und interdisziplinäre Ausbildung auf hohem fachlichen Niveau. Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiengangs sind dazu prädestiniert, in unterschiedlichen Zusammenhängen in Wirtschaft, Politik und Verwaltung und insbesondere an den Schnittstellen zwischen Wirtschaft und Politik tätig zu werden.

Neben dem Erwerb von zwei international anerkannten Master-Abschlüssen ermöglicht der Studiengang die Ausbildung interkultureller und fremdsprachlicher Kompetenzen, die in europäisierten und globalisierten Arbeitszusammenhängen eine immer größere Bedeutung haben.

Die Freie Universität unterhält seit Jahren intensive Beziehungen zu Frankreich. Hierzu gehören zahlreiche Kooperationen im Rahmen des Erasmus-Programms und die Entwicklung von integrierten Studiengängen wie zum Beispiel dem Doppel-Master-Studiengang "Politikwissenschaft – affaires internationales / affaires européenes" zwischen dem Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft und Sciences Po in Paris, die zu den weltweit angesehensten Hochschulen im Bereich der Sozialwissenschaften zählt.