Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Aktivierende Methoden mediengestützt umsetzen

06.10.2016 | 09:00 - 17:00

SUPPORT für die Lehre

Sie möchten in Ihrer Lehrveranstaltung die Studierenden stärker in die Gestaltung der Lernprozesse einbinden und sie zur aktiven Erarbeitung von Lerninhalten anregen? Und Sie möchten dieses nicht nur in Ihrer Präsenzveranstaltung erreichen, sondern die Lernenden auch in den Phasen zwischen den Sitzungen durch E-Learning-Elemente ansprechen? Viele der aktivierenden Seminarmethoden, die Sie im Rahmen des Zertifikatprogramms bereits kennengelernt haben, lassen sich unter Nutzung von E-Learning-Werkzeugen wie Forum, Blog, Wikis und Online-Mindmaps als Blended-Learning-Aktivitäten (Kombination von Präsenz- und Online-Phase) gestalten. Dieses schafft nicht nur zeitliche Flexibilität, sondern ermöglicht auch die Sicherung der Arbeitsergebnisse in digitaler Form. Gleichzeitig können E-Learning-Anwendungen wie z.B. Classroom Response Systeme oder didaktische Modelle wie der Inverted Classroom neue Formen der Aktivierung eröffnen - und das nicht nur in Seminaren, sondern auch in Vorlesungen.

Der Workshop ist Teil des hochschuldidaktischen Qualifizierungsprogramms SUPPORT für die Lehre und richtet sich an Lehrende aus allen Fachrichtungen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen.

Zeit & Ort

06.10.2016 | 09:00 - 17:00

Freie Universität Berlin, Weiterbildungszentrum, Otto-von-Simson-Str. 13, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Gesine Heinrich, Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität, Projekt „Support für die Lehre“, Internet: http://www.fu-berlin.de/sites/qualitaetspakt/lehrqualifizierung/SUPPORT_fuer_die_Lehre/index.html

Bitte melden Sie sich über die Homepage von SUPPORT für die Lehre an. Die Teilnahme am Angebot ist kostenlos.