Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Promovierende betreuen

09.09.2016 | 09:00 - 17:00

SUPPORT für die Lehre

Bei der Betreuung von Promovierenden, orientiert man sich häufig am Vorgehen des/r eigenen Doktorvaters/-mutter. Die Aspekte der Betreuung, mit denen man nicht zufrieden war, versucht man irgendwie anders zu machen. Nur wie? Dieser Workshop will Sie darin unterstützen, die Betreuung Ihrer Promovierenden so zu gestalten, dass sie von beiden Seiten als zielführend und zufriedenstellend erlebt wird. Im Workshop reflektieren Sie die verschiedenen Rollen, die Sie als Betreuender einnehmen, und diskutieren die dahinterliegenden Ziele sowie die daraus folgenden Strategien. Sie beschäftigen sich mit den Kriterien der Wahl eines (für beide Seiten) geeigneten Themas. Sie lernen Techniken kennen, wie Sie Besprechungen effizient und lösungsorientiert gestalten und können diese Techniken ausprobieren. Sie erfahren Möglichkeiten, wie Sie selbständiges Arbeiten fördern und wie Sie Feedback auf motivierende Weise geben.

Der Workshop ist Teil des hochschuldidaktischen Qualifizierungsprogramms SUPPORT für die Lehre und richtet sich an Lehrende aus allen Fachrichtungen, die bei der Betreuung von Promovierenden mitarbeiten (Postdocs, Jun.-Professoren/innen, Professoren/innen), unabhängig davon, ob Sie offizielle/r Doktorvater/-mutter sind. Es werden Impulse gegeben, Bildungskonzepte zur (stärkeren) Integration von Nachhaltigkeit in der eigenen Lehre zu entwickeln.

Zeit & Ort

09.09.2016 | 09:00 - 17:00

Freie Universität Berlin, Raum KL 24 / 222, Habelschwerdter Allee 45, 14195 Berlin

Weitere Informationen

Gesine Heinrich, Arbeitsstelle Lehr- und Studienqualität, Projekt „Support für die Lehre“, Internet: http://www.fu-berlin.de/sites/qualitaetspakt/lehrqualifizierung/SUPPORT_fuer_die_Lehre/index.html

Bitte melden Sie sich über die Homepage von SUPPORT für die Lehre an. Die Teilnahme am Angebot ist kostenlos.