Freie Universität Berlin


Service-Navigation

GasthörerCard-Programme Classic und Art für das Wintersemester starten

01.09.2016 | 14:00

Informationsveranstaltung am 1. September im Weiterbildungszentrum der Freien Universität

Ob Philosophie, Physik, Psychologie oder Kunstgeschichte, die GasthörerCard ermöglicht den Zugang zu einer Vielzahl von spannenden Vorlesungen in allen Fachbereichen. Mit ihr können Gasthörerinnen und Gasthörer sich ein vielseitiges und individuelles Lernfeld an der Freien Universität Berlin erschließen, sei es nebenberuflich oder im Ruhestand. Bei einer Veranstaltung am 1. September 2016 im Weiterbildungszentrum der Freien Universität können sich Interessierte über das Angebot informieren. Vorlesungsbeginn ist der 17. Oktober 2016.

Über 2.000 Gasthörerinnen und Gasthörer nutzen mittlerweile pro Jahr das Angebot, das auch Teilnehmerinnen oder Teilnehmern ohne Abitur offen steht. Dabei besteht die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Modellen: Wer sich auf das reguläre Lehrangebot der Freien Universität Berlin konzentrieren möchte, wählt die GasthörerCard Classic. Diese kostet 160 Euro für den Zugang zu bis zu drei ausgewählten Vorlesungen, die zusammen mit jungen Studierenden besucht werden können.

Das zweite buchbare Modell für mehr Wissen ist die GasthörerCard Art. Sie bietet die einmalige Möglichkeit, am vielfältigen und exklusiv zusammengestellten GasthörerCard-Programm Art teilzunehmen – zusätzlich ist der Besuch einer regulären Lehrveranstaltung wie bei der CLASSIC Card möglich. Im ART-Programm steht mit einem vielfältigen Spektrum von rund 160 Kursen die Kunstgeschichte quer durch die Epochen und in allen Gattungen des Fachs im Mittelpunkt.

In diesem Wintersemester liegt der Fokus mit über 50 Angeboten auf den vielfältigen Kunstbewegungen von 1945 bis heute. Ergänzend finden sich ausgesuchte Kurse zu anderen Epochen der Kunstgeschichte vom Mittelalter bis zur klassischen Moderne sowie eine Kursauswahl zu Geschichte, Literatur, Musik und Philosophie. Die GasthörerCard Art kostet 240,- Euro pro Semester. Arbeitslose und Geringverdiener erhalten 50 Prozent Ermäßigung.

Zudem kommen Inhaber der GasthörerCard in den Genuss besonderer Vorzüge und von Eintrittsermäßigungen bei rund 30 Kultureinrichtungen aus der Berliner und Brandenburger Kunst-, Musik- und Theaterszene, die mit dem GasthörerCard-Programm kooperieren. In der Mensa können Gasthörende zwischen den Vorlesungen zu ermäßigten Preisen speisen.

Kulturpartner GasthörerCard-Programms (Auswahl):

Akademie der Künste, Berlinische Galerie, C/O Berlin, Dahlemer Autorenforum, Deutsches Theater, Deutsche Bank KunstHalle, Bröhan-Museum, Haus am Waldsee, Georg-Kolbe-Museum, Komische Oper Berlin, Museum Barberini Potsdam, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Stiftung Schloss Neuhardenberg, Renaissance-Theater, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Stiftung Stadtmuseum Berlin, Young Euro Classic.

Zeit & Ort

01.09.2016 | 14:00

Freie Universität Berlin, Weiterbildungszentrum, Otto-von-Simson-Straße 13–15, 14195 Berlin, U-Bhf. Dahlem-Dorf oder Thielplatz (U3)