Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Wissenschaft im Dialog mit der Gesellschaft

07.07.2016 | 17:30 - 20:00

Neue Perspektiven für den Transfer in den Geistes- und Sozialwissenschaften

Das Thema Wissenstransfer erhält in den letzten Jahren zunehmende Aufmerksamkeit an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Im Fokus steht dabei meist der Transfer naturwissenschaftlicher Kenntnisse und Technologien in die Wirtschaft. Der Wissensübertrag in die Gesellschaft – z. B. in Form von Ausstellungen, Politikberatung oder Publizistik – spielt demgegenüber immer noch eine untergeordnete Rolle. Dies betrifft insbesondere die Geistes- und Sozialwissenschaften, deren Transferaktivitäten meist an dieser Schnittstelle ansetzen. Die Veranstaltung widmet sich der Frage, wie ein solcher Wissensaustausch mit der Gesellschaft intensiviert und besser sichtbar gemacht werden kann. Wie sollte geistes- und sozialwissenschaftliches Wissen nach außen vermittelt werden? Welche Rahmenbedingungen und Kompetenzen sind hierfür erforderlich? Und wie können Wissenschaft und Gesellschaft gleichermaßen von diesem Transfer profitieren?

17.30 Uhr Begrüssung

  • Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität Berlin

17.40 Uhr Vortrag

Knowledge Transfer oder Sharing Knowledge? – Aktuelle Herausforderungen für die Vermittlung von Wissenschaft

  • Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts

18.00 Uhr Podiumsdiskussion

Mehr Transfer in den Geistes- und Sozialwissenschaften? Chancen, Hindernisse und Handlungsfelder

  • Prof. Dr. Friederike Fless, Präsidentin des Deutschen Archäologischen Instituts
  • Dr. Dagmar Simon, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Prof. Dr. Thomas Risse, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft, Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Klaus Krüger, Kunsthistorisches Institut, Freie Universität Berlin

Moderation:

  • Dr. Manuela Lenzen (Wissenschaftsjournalistin)

19.15 Empfang

Zeit & Ort

07.07.2016 | 17:30 - 20:00

Tagungsstätte Harnack-Haus der Max-Planck-Gesellschaft
Ihnestraße 18 – 20
14195 Berlin

U-Bhf. Thielplatz (U3)

Weitere Informationen

Aufgrund der limitierten Platzzahl wird um Anmeldung bis zum 01.07.2016 an crs@fu-berlin.de gebeten. Wir bitten um Verständnis dafür, dass Anmeldungen erst nach Ablauf der Frist bestätigt werden können.