Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Digitale Aufnahme, Transkription und Auswertung von Interviews mit f4analyse

03.06.2016 | 09:00 - 15:30

Der Kurs ist ein kompakter Überblick und Einstieg für Anfänger/innen und Neugierige.

Ziele

Ziele dieses Workshops sind

  • Übungen und Informationen zur digitalen Aufnahme und Transkription von Interviews, Einblick in Transkriptionsregelsysteme, angemessene Zeitbudgetierung, Spracherkennung und Qualitätsicherung
  • Eine Einführung in f4 und f4analyse zur Unterstützung der Transkription und Auswertung von Textdaten
  • Eine Einführung in die Qualitative Inhaltsanalyse basierend auf den Ausführungen von Kuckartz (2012).

Inhalt

Der Kurs startet mit der Planung und Durchführung qualitativer Interviews. Es werden Tipps zur Durchführung und Aufnahme besprochen und geübt. Schließlich wird das aufgenommene Material exemplarisch transkribiert. Das Verfahren der Transkription ist offensichtlich paradox: Mit dem Anspruch, einen (meist) mündlichen Diskurs zu repräsentieren, verfasst man einen Text, also ein statisches Schriftstück. Die Anfertigung eines Transkripts ist meist ein Dilemma zwischen realistischer Situationsnähe und praktikabler Präsentations-, ja eigentlich Kompressionsform. Die Schwierigkeit beim Transkribieren besteht also darin, diese Diskrepanz zu kennen und bestmöglich – wie heißt es so schön: gegenstandsangemessen – zu bewältigen und eine realistische Einschätzung von Aufwand und Ertrag zu besitzen. Damit dies besser gelingt, zeigen wir verschiedene Regelsysteme, Auswahlhilfen mit zeitsparenden Tipps, typische Fehler bei der Transkription, angemessene Zeitplanung und Organisation, passende Aufnahmeverfahren und -technik, empirische Erkenntnisse zur Spracherkennung und zeigen exemplarisch die Transkription mit der Software f4. Abgerundet wird der Kurs durch einen Einblick in typische Arbeitsschritte und Zeitumfänge der ggf. darauf folgenden, kategorienbasierten Auswertungsarbeit mit f4analyse im Rahmen einer qualitativen Inhaltsanalyse wie Kuckartz (2012) sie beschreibt.

Hierzu zählen Inhalte wie: Kategoriensystem induktiv oder deduktiv entwickeln und Textstellen passend zuordnen, Memos als Forschungswerkzeug sinnvoll nutzen (Case Summarys, Ankerbeispiele, Definitionen, Theorieideen uvm), Analysedurchgänge gestalten mit dem Text-Retrieval / Suchwerkzeug, Datenmaterial durchsuchen und interessante Passagen automatisch codieren, Export zu Word und anderen Programmen

Bitte bringen Sie ein eigenes Notebook (Windows oder Mac) mit, das Ihnen während des Kurses die Lösung der Aufgabenstellungen ermöglicht. Die Software wird auf USB-Sticks zur Verfügung gestellt.

Zeit & Ort

03.06.2016 | 09:00 - 15:30

Freie Universität Berlin
Weiterbildungszentrum Tagungssaal
Otto-von-Simson-Straße 13
14195 Berlin

Weitere Informationen

Ansprechpartnerin: Beatrice Hierl

Um Online-Anmeldung wird gebeten.