Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Literatura e política: o papel do intelectual na sociedade brasileira atual

01.02.2016 | 10:00 - 12:00

Gastvortrag von Luiz Ruffato

Luiz Ruffato, einer der wichtigsten zeitgenössischen Schriftsteller Brasiliens, arbeitete zunächst als Verkäufer, Textilarbeiter und Schlosser, gleichzeitig studierte er Journalismus. 2003 beendete er seine Journalistentätigkeit, um sich ausschließlich der Literatur zu widmen. Zwischen 2005 und 2011 entstand sein fünfbändiger Romanzyklus über die brasilianische Arbeiterschaft mit dem Titel "Inferno provisório" (Dt.: Vorläufige Hölle), der die Geschichte der brasilianischen ArbeiterInnen, EinwandererInnen und BinnenmigrantInnen thematisiert. Für den fünften Band "Domingos sem deus" wurde er im Jahre 2013 mit dem renommierten "Premio Casa de las Américas" ausgezeichnet. 2013 eröffnete er die 65. Frankfurter Buchmesse, bei der Brasilien das eingeladene Gastland war; 2015 erhielt er für sein erstes Kinderbuch "A verdadeira estória do sapo Luiz" den berühmten Prêmio Jabuti, für den auch seine Romane schon mehrfach nominiert worden waren. Luiz Ruffato ist ein präziser und kritischer Beobachter der zeitgenössischen Kultur und Gesellschaft Brasiliens, wie seine Werke immer wieder bestätigen. Zu diesem Thema hält er am 2. Februar 2016 einen Vortrag in portugiesischer Sprache.

Zeit & Ort

01.02.2016 | 10:00 - 12:00

Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin, HS 201
Rüdesheimer Straße 54-56
14197 Berlin,

Weitere Informationen

Prof. Dr. Susanne Klengel, Tel.: +49 30 838-555 75, E-Mail: klengel@zedat.fu-berlin.de