Freie Universität Berlin


Service-Navigation

„Sie sind mit ihrer Erfahrung und Fachkompetenz wichtige Säulen unserer Universität“

Universitätspräsident Professor Peter-André Alt zeichnet langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus

16.11.2011

Insgesamt nahmen 22 Dienstjubilare am vergangenen Donnerstag Auszeichnungen für ihre Arbeit an der Freien Universität entgegen.
Insgesamt nahmen 22 Dienstjubilare am vergangenen Donnerstag Auszeichnungen für ihre Arbeit an der Freien Universität entgegen. Bildquelle: Jan Hambura
Universitätspräsident Prof. Dr. Peter-André Alt gratuliert Andreas Forkmann zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum. Der technische Assistent am Fachbereich Veterinärmedizin ist für die Datenverarbeitung zuständig.
Universitätspräsident Prof. Dr. Peter-André Alt gratuliert Andreas Forkmann zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum. Der technische Assistent am Fachbereich Veterinärmedizin ist für die Datenverarbeitung zuständig. Bildquelle: Jan Hambura
Dr. Konrad Hammerschmidt nimmt als Anerkennung für seine 25-jährige Tätigkeit am Fachbereich Geowissenschaften seine Jubiläumsurkunde entgegen. Derzeit ist er als akademischer Oberrat tätig.
Dr. Konrad Hammerschmidt nimmt als Anerkennung für seine 25-jährige Tätigkeit am Fachbereich Geowissenschaften seine Jubiläumsurkunde entgegen. Derzeit ist er als akademischer Oberrat tätig. Bildquelle: Jan Hambura
Universitätspräsident Alt zeichnet Gabriele Kiselowsky, technische Assistentin im Institut für Veterinärphysiologie, für 25 Jahre Mitarbeit an der Freien Universität aus.
Universitätspräsident Alt zeichnet Gabriele Kiselowsky, technische Assistentin im Institut für Veterinärphysiologie, für 25 Jahre Mitarbeit an der Freien Universität aus. Bildquelle: Jan Hambura
Besonders erfreut zeigt sich der Präsident über die Jubilare, die der Freien Universität schon seit 40 Jahren treu sind. Mira-Angelika Schack von Wittenau ist seit den frühen 70er Jahren in der Universitätsbibliothek tätig.
Besonders erfreut zeigt sich der Präsident über die Jubilare, die der Freien Universität schon seit 40 Jahren treu sind. Mira-Angelika Schack von Wittenau ist seit den frühen 70er Jahren in der Universitätsbibliothek tätig. Bildquelle: Jan Hambura

Institutionen leben durch die Menschen, die in ihnen wirken und werden durch sie geprägt. Um Mitarbeiter der Freien Universität Berlin zu würdigen, die ihrer Arbeitgeberin über lange Jahre engagiert die Treue halten, fand am vergangenen Donnerstag im Präsidiumsgebäude eine besondere Feierstunde statt: Universitätspräsident Professor Peter-André Alt zeichnete Dienstjubilare aus, die seit 25 oder sogar 40 Jahren an der Freien Universität beschäftigt sind.

Der Präsident hob hervor, dass der Erfahrungsschatz insbesondere von älteren und langjährigen Mitarbeitern einen wichtigen Beitrag dazu leiste, Herausforderungen zu meistern, die an eine moderne Universität gestellt würden. Außerdem sei er über die große Anzahl und die langjährige Zugehörigkeit der Dienstjubilare erfreut: „Die Freie Universität Berlin ist nicht nur als Wissenschaftsstandort, sondern auch als Arbeitgeberin attraktiv. Die lange Betriebszughörigkeit unserer Jubilare zeigt dies deutlich und hat heute schon fast Seltenheitswert. Den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den verschiedensten Berufsgruppen, Einrichtungen, Fach- und Verwaltungsbereichen, zu deren Dienstjubiläen wir uns feierlich versammelt haben, danke ich sehr für die fortwährende Treue. Gerade mit ihrer langjährigen Erfahrung, der Fachkompetenz und dem erlangten Know-how sind sie heute wichtige Säulen unserer Freien Universität.“

Feierstunde für 25 und 40 Jahre Einsatz für die Freie Universität Berlin

Für ihre 25- oder 40-jährige Mitarbeit an der Freien Universität wurden die Jubilare in persönlichen Ansprachen ausgezeichnet. Als Anerkennung für die langjährige Treue erhielten sie Urkunden und Geschenke. Bei einem anschließenden Sektumtrunk hatten die Beschäftigten die Gelegenheit, sich miteinander über viele Jahre an der Freien Universität auszutauschen.

Die nächste Feierstunde für Dienstjubilare findet am 26. April 2012 statt.