Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Vitamine, Fitness und Zeitmanagement

Großer Andrang beim ersten Gesundheitstag der Universität

24.10.2008

Am Gesundheitstag konnten Mitarbeiter/innen ihren Blutdruck messen lassen.
Am Gesundheitstag konnten Mitarbeiter/innen ihren Blutdruck messen lassen. Bildquelle: Freie Universität Berlin / Hambura

Wie sitze ich rückenschonend auf meinem Bürostuhl? Und wie werde ich endlich Nichtraucher? Beim ersten Gesundheitstag an der Freien Universität, den das Weiterbildungszentrum initiiert und organisiert hatte, wurden diese und andere Fragen beantwortet.

Krankenkassen, die Zentraleinrichtung Hochschulsport, der Betriebsärztliche Dienst, die Dienststelle Arbeitssicherheit der Freien Universität – sie alle hielten für die Besucher des  Gesundheitstages wertvolle Informationen bereit: Das Familienbüro der Freien Universität etwa gab Tipps zur Vereinbarkeit von Familie, Studium oder Beruf, wer wollte, konnte sein Lungenvolumen testen lassen oder den Puls auf dem Fitnessfahrrad in die Höhe treiben.

Bald Ernährungskurse und Aqua-Fitness?

Neben Gesundheitschecks und Fruchtsäften an der Vitaminbar bot der Gesundheitstag den Besuchern die Möglichkeit, auch eigene Ideen zur betrieblichen Gesundheitsförderung zu formulieren. Hierfür standen im "Café Gesundheit" die Mitglieder des Steuerkreises FUndament Gesundheit, der Geschäftsstelle für das Betriebliche Eingliederungsmanagement und des Arbeitskreises Suchtprävention als Ansprechpartner bereit. So wünschten sich einige Besucher Ernährungskurse an der Freien Universität, andere sprachen sich dafür aus, dass Aqua-Fitness-Kurse wieder eingeführt werden sollten. Lob gab es unter anderem für die Raucherentwöhnungskurse.

Training für Augen und Stimme

Allein 200 Besucher nahmen an den Schnupperkursen teil, die das Weiterbildungszentrum organisiert hatte. "Besser sehen" war besonders gefragt, ebenso das Stimm- und Sprechtraining sowie Trainingsmethoden zum besseren Zeitmanagement. Das große Interesse der Beschäftigten am Gesundheitstag lässt hoffen, dass es auch im nächsten Jahr einen Gesundheitstag geben wird.