Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Förderung der Gleichstellung

Ausschreibung für Nachwuchswissenschaftlerinnen-Preis 2010

12.02.2010

Der Preis will den Anteil von herausragenden Forscherinnen in der Wissenschaft fördern
Der Preis will den Anteil von herausragenden Forscherinnen in der Wissenschaft fördern Bildquelle: David Ausserhofer

Hervorragende Promotionen aus einem natur-, lebens- oder umweltwissenschaftlichen Bereich können bis zum 20. April für den mit 3000 Euro dotierten Preis des Forschungsverbundes Berlin vorgeschlagen werden.

Mit dem Nachwuchswissenschaftlerinnen-Preis möchte der Forschungsverbund Berlin (FVB) besondere Leistungen junger Wissenschaftlerinnen würdigen, um so den Anteil hervorragender Wissenschaftlerinnen in Wissenschaft und Forschung zu erhöhen und zur Förderung der Gleichstellung beizutragen. Die Auszeichnung wird an junge Wissenschaftlerinnen vergeben, die in den letzten anderthalb Jahren ihre Promotion in einer außeruniversitären Forschungseinrichtung oder an einer Hochschule im Raum Berlin und Brandenburg mit summa cum laude bzw. bestmöglicher Bewertung nach der jeweiligen Promotionsordnung abgeschlossen haben und zum Zeitpunkt ihrer Promotion noch nicht älter als 31 Jahre waren. Die Dissertation – oder Teile – sollen in der Regel in wissenschaftlichen Zeitschriften veröffentlicht worden sein. Vorschlagsberechtigt sind Direktoren außeruniversitärer wissenschaftlicher Einrichtungen sowie habilitierte Mitglieder der Fakultäten von Hochschulen in Berlin und Brandenburg.

Einsendeschluss für die Vorschläge ist der 20. April. Den mit 3000 Euro dotierten Preis für Nachwuchswissenschaftlerinnen vergibt der FVB jährlich seit dem Jahr 2001. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung im Herbst 2010 statt.