Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Laufbegeisterung in Dahlem

Nach dem Campus Run ist vor dem Firmenlauf / Anmeldung über den Hochschulsport bis 11. Mai möglich / Nachmeldungen bis eine Stunde vor dem Lauf

04.05.2016

Knapp 600 Läuferinnen und Läufer hatten sich zum zweiten Campus Run angemeldet.
Knapp 600 Läuferinnen und Läufer hatten sich zum zweiten Campus Run angemeldet. Bildquelle: Marina Kosmalla
Das Cheerleading-Team der ZEH begeisterte mit Tanz-, Akrobatik- und Turneinlagen.
Das Cheerleading-Team der ZEH begeisterte mit Tanz-, Akrobatik- und Turneinlagen. Bildquelle: Marina Kosmalla
Sowohl Teilnehmer vom ersten Campus Run, wie Martina und Stefan Kunschke,...
Sowohl Teilnehmer vom ersten Campus Run, wie Martina und Stefan Kunschke,... Bildquelle: Marina Kosmalla
... als auch künftige Läuferinnen und Läufer, wie Ida und Leander Ege Kulak, waren am letzten Aprilsonntag dabei.
... als auch künftige Läuferinnen und Läufer, wie Ida und Leander Ege Kulak, waren am letzten Aprilsonntag dabei. Bildquelle: Marina Kosmalla

Wenn am Sonntagmorgen mehrere Hundert Menschen in Sportkleidung nach Dahlem kommen, kann das nur eines bedeuten: Es ist wieder Zeit für den Campus Run der Freien Universität Berlin – dieses Jahr unter dem Motto „Stadt.Land.Cross“. Trotz winterlicher Temperaturen an diesem letzten Aprilsonntag herrschte gute Stimmung bei den Läuferinnen und Läufern, die von ihren Familien, Freunden, Kolleginnen und Kollegen lautstark angefeuert wurden. Unter acht verschiedenen Strecken- und Laufvarianten konnte jeder der knapp 600 angemeldeten Teilnehmer die für ihn passende Herausforderung wählen.

Ob es das perfekte Laufwetter war oder doch eher zu kalt – darüber herrschten sehr unterschiedliche Meinungen. Neben den Laufzeiten und der schönen Streckenführung durch die Dahlemer Parks und über den Campus war das Wetter jedenfalls eines der Hauptthemen an diesem Vormittag: Für die Zuschauer zu kalt, für die Läufer noch in Ordnung, mit vielen Wolken und kurzen sonnigen Momenten sowie zum Abschluss mit einem „frühlingshaften“ Graupelschauer zeigte sich der April von seiner wechselhaften Seite.

Doch waren sich die Läuferinnen und Läufer darin einig, dass das Organisationsteam der Zentraleinrichtung Hochschulsport (ZEH) der Freien Universität wieder eine schöne und abwechslungsreiche Strecke festgelegt hatte. So ging es für die Zehnkilometer-Läufer unter anderem vorbei am Institut für Chemie und Biochemie der Freien Universität an der Fabeckstraße, durch die Domäne Dahlem und mehrere Parks bis zur Clayallee. Erster im Ziel über diese Distanz war der Physikstudent Fridtjof Betz mit 37,13 Minuten. Etwas über eine Minute nach ihm überquerte sein Kommilitone Frederik Wilde die Ziellinie. Sie hatten sich gemeinsam auf den Lauf vorbereitet und auch schon am ersten Campus Run 2015 teilgenommen – wie viele weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

So auch Marita und Stefan Kunschke, die im vergangenen Jahr gemeinsam mit drei ihrer vier Kinder die Fünfkilometer-Strecke absolviert hatten. Diesmal lief das Ehepaar die Zehnkilometer-Distanz. „Es war zum Teil unsere sonntägliche Brötchenstrecke“, verrieten die Zehlendorfer. Über fünf Kilometer kam Julian Flor mit 17,20 Minuten als Erster durchs Ziel, der Informatikstudent Yi Sun gewann mit 15,20 Minuten über dreieinhalb Kilometer. Auf beiden Strecken waren auch Walker unterwegs, aber ohne eigene Siegerwertung.

Neu beim Campus Run 2016 waren die Läufe speziell für Kinder: der Teens-Lauf über 1600 Meter, bei dem Dustin Redlin nach 7 Minuten als erster über die Ziellinie kam, der Kids-Lauf über 1100 Meter, den Fidelis Albanis mit 4,28 Minuten gewann, sowie der Bambini-Lauf über 600 Meter, den die siebenjährige Mia Pachaly mit 2,37 Minuten für sich entschied. Eigentlich wollte sie zusammen mit ihrer Mutter drei Kilometer laufen, doch hatten sie vorher keine Zeit gefunden, um zu trainieren. Für den Bambini-Lauf, erzählte Mia, habe ihr der ein Kilometer lange Schulweg als Vorbereitung ausgereicht.

Ganz wie die Mama

Zu jung für eine Startnummer? Nicht beim Campus Run! Freudig trugen die zweieinhalb Jahre alten Zwilling Ida und Leander Ege Kulak ihre selbstgebastelten Startnummern – und sahen damit schon fast aus wie die Mama. Professorin Nora Kulak und ihre Arbeitsgruppe am Institut für Chemie hatten sich die Fünfkilometer-Strecke vorgenommen und gewannen sogar den Titel für das schnellste Team – eine weitere Neuheit in diesem Jahr.

Bei der Siegerehrung erhielten jeweils die ersten drei Läuferinnen und Läufer der einzelnen Strecken Preise, überreicht von Matthias Dannenberg, dem ständigen Vertreter des Kanzlers der Freien Universität, von Christian Mundhenk, dem Leiter der ZEH, von Bettina Wegener von der Domäne Dahlem, von Robert Fekl, dem Teamleiter Kommunikation bei SSC Events, sowie dessen Maskottchen, dem Wiesel Frido. Das Cheerleading-Team des Hochschulsports der Freien Universität begeisterte zum Abschluss noch mit einer perfekt choreografierten Tanz-, Akrobatik- und Turneinlage.

Nach dem Run ist vor dem Run

„Die Vorbereitung und Durchführung des Campus Run 2016 hat uns und dem gesamten UniSport viel Freude bereitet“, sagte Projektleiterin Kirsten Stegemann von der ZEH. „Die strahlenden Gesichter und Kommentare im Zielbereich sind Lohn für jede einzelne Minute die wir in die Vorbereitung dieses Events investiert haben.“ Besonders dankte sie allen Aktiven für ihren sportlichen Einsatz, den Zuschauern fürs Anfeuern an der Strecke, den freiwilligen Helferinnen und Helfern für ihre tatkräftige Unterstützung, Heiko Schilff für die sehr gelungene Streckenplanung, den Kooperationspartnern sowie allen Ausstellern für Ihren Beitrag beim Campus Run 2016.

Im Zielbereich auf dem Platz vor dem Neubau der Freien Universität hatten der UniShop, Alumni-Verein und Dual Career & Family Service der Freien Universität Stände aufgebaut sowie die Kooperationspartner des Campus Runs der SSC und die Domäne Dahlem als auch das Studentenwerk, die Techniker Krankenkasse, die Teekampagne, der NIKE+ Run Club sowie die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS).

Zeit zum Ausruhen bleibt dem Organisationsteam nicht. Demnächst geht es bereits an die Planung für den Campus Run 2017. „Das Team des Hochschulsports hat mit dem Campus Run einmal mehr unter Beweis gestellt, dass an der Freien Universität viel bewegt werden kann – in diesem Fall hunderte Studierende und Beschäftigte“, sagte Christian Mundhenk. Der Lauf hat viel Potential für die kommenden Jahre und wir haben bereits verschiedene Ideen, wie wir den Lauf gemeinsam mit unseren Partnern weiterentwickeln werden. Im kommenden Jahr dann hoffentlich bei besserem Wetter und mit noch mehr Teilnehmern.“

Die Ergebnislisten des Campus Run 2016: Stadt.Land.Cross. sind auf der Website des Zeitnehmers abrufbar. Hier besteht die Möglichkeit, für die Einzelwertungen Urkunden auszudrucken.

Eine Bildergalerie ist auf der Webseite der ZEH zu sehen.

Weitere Informationen

Nächstes Ziel: der 15. Firmenlauf am 27. Mai 2016 – Anmeldung beim Hochschulsport bis 11. Mai

Starten können auf der ca. 6 km langen Strecke Läuferinnen und Läufer, Walkerinnen und Walker, Skaterinnen und Skater sowie Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer, Einradfahrerinnen und Einradfahrer sowie Handbikerinnen und Handbiker.

Auch in diesem Jahr wird die Startgebühr für die Beschäftigten der Freien Universität Berlin übernommen. Neu ist der geringere Verwaltungsaufwand im Vergleich zu den vorangegangenen Jahren: Die Anmeldung erfolgt online über die Homepage der Zentraleinrichtung Hochschulsport. Die Freie Universität Berlin rechnet die Startgebühren direkt mit dem Veranstalter ab.

Ein nachträglicher Antrag an die Geschäftsstelle BGM auf Rückerstattung der Startgebühr ist somit nicht mehr erforderlich. Die Übernahme des Startgeldes erfolgt jedoch nur, wenn Sie auch tatsächlich an dem Lauf teilnehmen. Andernfalls wird das Startgeld in Höhe von 15 Euro im Nachhinein per Lastschriftverfahren eingezogen.

Anmeldeschluss beim Hochschulsport: 11. Mai 2016

Anmeldung zum Firmenlauf über den Hochschulsport

Nachmeldungen

Wer den Anmeldeschluss über den Hochschulsport verpasst hat, der kann sich zum Preis von 23 Euro pro Starter noch zu folgenden Terminen nachmelden. Auch hier ein nachträglicher Antrag auf Rückerstattung der Gebühren beim BGM möglich:

Dienstag, 24. Mai, 12-17 Uhr
Mittwoch, 25. Mai, 10-17 Uhr
Donnerstag, 26. Mai, 10-17 Uhr

Ort: IKK BB, Keithstraße 9-11, 10787 Berlin (Zahlung nur in bar)

Oder am 27. Mai 2016 ab 15:00 Uhr bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start am Kassencontainer direkt am Brandenburger Tor / Platz des 18. März (Zahlung nur in bar)