Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Sitzt Du noch oder läufst Du schon?

Erster Campus Run am kommenden Sonntag, 19. April / Anmeldung bis 15. April, Nachmeldung möglich

15.04.2015

Festes Familienritual: Samstag- und sonntagmorgens geht die Zehlendorfer Familie Kunschke im Wald joggen.
Festes Familienritual: Samstag- und sonntagmorgens geht die Zehlendorfer Familie Kunschke im Wald joggen. Bildquelle: Marina Kosmalla
Marita und Stefan Kunschke mit ihren drei Kindern Jacob, Marita und Clara (v.l.n.r.). Weil sie sich auf die Abiturprüfungen vorbereiten muss, kann die älteste Tochter Clara nicht am Campus Run teilnehmen.
Marita und Stefan Kunschke mit ihren drei Kindern Jacob, Marita und Clara (v.l.n.r.). Weil sie sich auf die Abiturprüfungen vorbereiten muss, kann die älteste Tochter Clara nicht am Campus Run teilnehmen. Bildquelle: Marina Kosmalla
Tanja Seelbinder hat ihre beiden Söhne Linus (li.) und Lukas mit ihrem Lauffieber angesteckt. Alle drei nehmen am 19. April am Campus Run teil.
Tanja Seelbinder hat ihre beiden Söhne Linus (li.) und Lukas mit ihrem Lauffieber angesteckt. Alle drei nehmen am 19. April am Campus Run teil. Bildquelle: Marina Kosmalla

Schon 600 Teilnehmer haben sich für den Campus Run der Freien Universität angemeldet – unter ihnen die Familien Seelbinder und Kunschke. Wie sie sich vorbereiten und warum sie mitmachen beim Drei-, Fünf- oder Zehnkilometer-Lauf über den Dahlemer Campus der Freien Universität und angrenzende Straßen und Parks, erzählen sie in campus.leben.

Tanja Seelbinder hat durch Zufall vom Campus Run erfahren, weil eine Freundin die Veranstaltungsankündigung auf Facebook verlinkt hat: „Ich hatte bereits seit einiger Zeit nach einem Straßenlauf geguckt, an dem ich gemeinsam mit meinen Kindern teilnehmen kann. Und da der Campus Run zeitlich und von der Distanz gut passt, habe ich uns gleich angemeldet.“ Vergangenes Jahr ist sie zufällig mit ihren Söhnen Linus und Lukas an der Strecke des Berlin-Marathons vorbeigekommen, und alle drei waren begeistert von der Leistung der Läufer und der Stimmung unter den Zuschauern. „Der Kleine wäre am liebsten gleich mitgelaufen“, sagt die 37-jährige Büroangestellte. Am Sonntag läuft die Familie wegen der Altersbegrenzung für die sechs- und neunjährigen Jungs gemeinsam die Dreikilometer-Strecke.

Zum Joggen kam Tanja Seelbinder durch ihre Kinder. Als Jugendliche hat sie Leichtathletik gemacht und war Cheerleaderin bei den Berlin Adlern, dem Berliner American-Football-Verein. Mit den Kindern sei es jedoch schwierig geworden, eine Sportart zu finden, die in den Tagesablauf passe und nicht zu Lasten der gemeinsamen Familienzeit gehe, sagt sie.

Vor zwei Jahren hat Tanja Seelbinder deshalb angefangen zu joggen. Anfangs haben die Jungs ihre Mutter auf dem Fahrrad begleitet. Dann wollte erst der Große mitlaufen, schließlich auch der Kleine. „Ich war mir aber nicht sicher, ob er unsere Fünfkilometer-Runde schaffen würde“, erzählt die Mutter. „Er hat dann so lange gebettelt, bis ich eingewilligt habe. Vor dem Lauf hatte ich mir bereits eine mögliche Abkürzung überlegt. Aber Linus ist knallhart mitgelaufen, hat mich die ganze Strecke über vollgequatscht. Er ist über jeden Gullideckel gesprungen und hat nach jedem tief hängenden Blatt gehangelt. Kurz bevor wir zu Hause ankamen, hat er mir erklärt, dass ihm die Arme wehtäten. Mir tat dagegen der ganze Körper weh“, lacht Tanja Seelbinder.

Dabei sein ist alles

Für sie ist der Campus Run das erste Lauf-Event, an dem sie aktiv teilnimmt: „Ich denke nicht, dass wir unter den Ersten sein werden, aber darauf kommt es auch nicht an. Es macht sicherlich Spaß, gemeinsam mit einer Gruppe zu joggen, zu sehen, wie die anderen laufen und sich dadurch selbst motivieren zu lassen.“

Aus Spaß an der Sache nimmt auch Familie Kunschke am Campus Run teil. Dass sie ganz vorne dabei sein werden, davon gehen auch sie nicht aus. Es gehe eher um die Bewegung und das Miteinander in der Familie, sagt Vater Stefan Kunschke: „Es ist etwas anderes, wenn man in einer Gruppe läuft in einem Wettbewerb. Die Stimmung ist eine andere, und der Ansporn der Zuschauer ist toll.“

Erfahren hat Mutter Marita Kunschke von der Veranstaltung durch den Hochschulsport der Freien Universität. Die 55-jährige Ergotherapeutin nimmt dort seit Längerem am Konditionstraining teil. Die gemeinsame Fünfkilometer-Strecke am Sonntag sei ein Kompromiss zwischen Kindern und Eltern. „Wir sind Wochenend-Jogger“, sagt der 50-jährige Stefan Kunschke: „Samstag- und sonntagmorgens sind wir im Wald und laufen. Ich merke, dass es mir gut tut und dass ich dadurch fitter bin.“ Unsportlich seien die Kinder aber auch nicht. Die 15-jährige Malin joggt ebenfalls regelmäßig, ihre 19-jährige Schwester Clara reitet und spielt in der Schule Handball, der 13-jährige Jacob rudert.

Für die Zehlendorfer Familie ist es eine schöne Vorstellung, den Dahlemer Kiez zu erlaufen. „Das Markante hier in der Gegend ist die Freie Universität. Und der Campus Run ist eine ideale Gelegenheit, die Umgebung neu zu entdecken, aktiv zu sein und mit der Familie und Freunden Spaß zu haben.“

Weitere Informationen

Weitere Informationen und Anmeldung zum Campus Run am 19. April

Anmeldeschluss ist der 15. April. Nachmeldungen sind im Rahmen des Teilnehmerlimits am Tag der Veranstaltung bis 30 Minuten vor Start möglich. Das Organisationsbüro öffnet um 8 Uhr.

Der genaue Streckenverlauf der Drei-, Fünf- und Zehnkilometer-Runde kann auf den Seiten des Hochschulsports eingesehen werden.

Ort und Zeit

  • 19. April 2015, ab 9.30 Uhr
  • Start: Otto-von-Simson-Straße
  • Ziel: Habelschwerdter Allee

Startzeiten/Streckenlänge

  • 9.30 Uhr: 3 Kilometer Walking (ab  6 Jahre) ohne Zeitmessung
  • 9.30 Uhr: 3 Kilometer Lauf (ab  6 Jahre)
  • 10.00 Uhr: 10 Kilometer Lauf (ab 12 Jahre)
  • 10.05 Uhr: 5 Kilometer Lauf (ab 10 Jahre)

Siegerehrung

Die ersten drei Läuferinnen und Läufer jedes Wettbewerbs (Gesamtwertung) erhalten eine Urkunde und ein Präsent des Veranstaltungspartners „Lang & Laufladen“. Alle Teilnehmenden können sich ihre Platzierung, nach Altersgruppen gestaffelt, online ansehen und eine Urkunde ausdrucken.

14. Berliner Firmenlauf am 12. Juni

Der Campus Run ist eine ideale Trainingsmöglichkeit für den Berliner Firmenlauf am 12. Juni. Die Freie Universität will auch dieses Jahr wieder den Pokal für die teilnehmerstärkste Einrichtung gewinnen und freut sich deshalb über viele Anmeldungen. Alle Teilnehmer der Freien Universität erhalten für den Lauf ein hochwertiges T-Shirt im Coporate Design der Hochschule. Für die rechtzeitige Bestellung der Laufshirts ist es notwendig, unter der Angabe der gewünschten Laufshirtgröße und der beigefügten Anmeldebestätigung für den Firmenlauf bis zum 28. April an die Geschäftsstelle BGM zu schreiben.

Zeit und Ort

  • 12. Juni 2015, ab 19.30 Uhr
  • Start: Brandenburger Tor auf der Ebertstraße
  • Ziel: Straße des 17. Juni (am Sowjetischen Ehrenmal)
  • Streckenlänge: zirka 6 Kilometer

Teilnahme-Möglichkeiten

  • Laufen, Walken, Skaten, Einrad fahren, Handbike fahren, Rollstuhlfahren
  • Online-Anmeldung zum Firmenlauf 2015 bis 31. Mai möglich (bei der Anmeldung bitte als Einrichtung „Freie Universität Berlin“ angeben)
  • Die Teilnahmegebühr von maximal 17 Euro muss im Voraus von den Teilnehmern bezahlt werden und wird auf Antrag nach dem Lauf erstattet.

Vorbereitungskurse des Hochschulsports

Die Vorbereitungskurse für Läufer und Skater sind für teilnehmende Beschäftigte der Freien Universität kostenlos. Die Anmeldung für die Kurse ist ab dem 30. März über die Homepage des UniSports möglich.