Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Natürlich fit!

Am 28. Mai findet der Firmenlauf statt / Mit dabei: Professor Salah Amasheh vom Institut für Veterinär-Physiologie

09.05.2014

Trainieren für den Firmenlauf: Professor Salah Amasheh verstärkt dieses Jahr das Läuferteam der Freien Universität
Trainieren für den Firmenlauf: Professor Salah Amasheh verstärkt dieses Jahr das Läuferteam der Freien Universität Bildquelle: Mona Muth

Laufen fördert die Ausdauer und hat einen positiven Effekt auf Herz und Kreislauf – das ist allgemein bekannt. Doch dass Joggen auch biochemische Vorgänge im Darm anregt und die Knochenstruktur stärkt, ist kaum jemandem bewusst. Salah Amasheh ist Professor am Institut für Veterinär-Physiologie der Freien Universität und kennt sich berufsbedingt mit physikalischen und chemischen Prozessen im Organismus aus. Erst sein wissenschaftliches Interesse an der Sportart hat ihn selbst zum Laufen gebracht. Dieses Jahr nimmt der promovierte Biologe zum ersten Mal am Berliner Firmenlauf teil und verstärkt das Uniteam von bereits mehreren Hundert angemeldeten Beschäftigten der Freien Universität.

Als sich Salah Amasheh vor einigen Jahren auf eine Professur in Tübingen für aktivitätsbezogene Präventionsforschung bewarb, beschlich ihn ein Gedanke. Dass nämlich sein angestrebtes Forschungsfeld – die Untersuchung von molekularen Mechanismen körperlicher Fitness – in gewissem Widerspruch zu seiner alltäglichen, eher bewegungsarmen Labor- und Bürotätigkeit stand. Von da an unternahm er gewissermaßen den Selbstversuch und begann, in seiner Freizeit zu laufen.

Ausgestattet mit Pulsmesser und integriertem GPS am Handgelenk joggt Salah Amasheh seitdem regelmäßig. Dank der digitalen Hilfsmittel lassen sich die Parameter des Lauftrainings später am heimischen Computer auswerten und Fortschritte in puncto Laufzeit und Ausdauer genau beobachten. Die empirische Auseinandersetzung mit der eigenen Fitness betreibt der promovierte Biologe jedoch nicht zu wissenschaftlichen Forschungszwecken, sondern um sich auf Laufveranstaltungen vorzubereiten und sich durch kleine Erfolge während des Trainings immer wieder neu zu motivieren.

Die optimale sportliche Distanz

Nach mehreren Staffelläufen im Team der Charité und einem Berlin-Marathon verstärkt Salah Amasheh, der im August 2013 als Professor an das Institut für Veterinär-Physiologie der Freien Universität berufen worden ist, nun das vielköpfige Uniteam beim diesjährigen Firmenlauf. Die sechs Kilometer lange Laufstrecke mitten durch das Berliner Zentrum hält er aus physiologischer Sicht für eine optimale sportliche Distanz: „Moderates Lauftraining ist dem Stoffwechsel sehr zuträglich. Im Vergleich dazu kann ein exzessives Marathonlaufen dagegen zu erheblichem körperlichem Verschleiß führen.“

Während bei zu starkem Training bisweilen Barrierestörungen im Darm auftreten können, rege lockeres Lauftraining positive biochemische Vorgänge im Verdauungstrakt an, erklärt Salah Amasheh: „Studien haben ergeben, dass durch Ausdauertraining vermehrt Proteine im Darm gebildet werden, die für die Kalziumaufnahme verantwortlich sind. Auch der Knochenstoffwechsel wird dadurch angeregt.“

Für Salah Amasheh ist das Laufen auch deshalb eine der schönsten Sportarten, weil es so unkompliziert ist: Keine Sportgeräte oder eine übermäßige Terminplanung sind notwendig, um sich fit zu halten. Der Spaß an der Bewegung steht auch bei seiner Teilnahme am Firmenlauf im Vordergrund.

Weitere Informationen

13. Berliner Firmenlauf

Zeit und Ort

  • 28. Mai 2014, ab 19.30 Uhr, Straße des 17. Juni
  • Start: vor dem Brandenburger Tor auf der Ebertstraße, kurz vor der Behrenstraße
  • Ziel: Straße des 17. Juni, vor dem Sowjetischen Ehrenmal
  • Länge der Strecke: 6 Kilometer

Teilnahme-Möglichkeiten

  • Laufen, Walken, Skaten, Einrad fahren, Handbike fahren, Rollstuhl fahren
  • Online-Anmeldung zum 13. Berliner Firmenlauf bis Ende Mai möglich.
  • Die Teilnahmegebühr von maximal 17 Euro wird auf Antrag nach dem Lauf erstattet.
  • In der Woche vor dem Firmenlauf können Beschäftigte ihre bestellten Lauf-Shirts im Corporate-Design der Freien Universität im Rudeloffweg 25/27 abholen. Ein genauer Termin wird noch per Mail bekanntgegeben.

Vorbereitungskurse des Hochschulsports