Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Inlineskates statt Laufschuhe

Wer sich bis 31. März für den Firmenlauf anmeldet, bekommt ein Lauf-Shirt / Antje Müller-Litovska vom Institut für Turkologie läuft nicht mit – sie skatet

25.03.2014

Fremdsprachensekretärin Antje Müller-Litovska hat ihre Inlineskates immer griffbereit.
Fremdsprachensekretärin Antje Müller-Litovska hat ihre Inlineskates immer griffbereit. Bildquelle: Mona Muth

Wenn am 28. Mai der Startschuss für den diesjährigen Firmenlauf fällt, joggen nicht nur Läufer die Strecke rund um den Tiergarten entlang: Als erste Gruppe des Abends starten die Inlineskater, dann folgen Rollstuhl- und Einradfahrer, Handbiker und Walker. Unter den Skatern wird Antje Müller-Litovska sein. Die Fremdsprachensekretärin am Institut für Turkologie nimmt erstmals am Firmenlauf teil. Neben ihrem sportlichen Ehrgeiz treibt sie die Möglichkeit an, nach Feierabend mit Kollegen zu skaten.

Mit 250 Teilnehmern war die Freie Universität 2013 die teilnehmerstärkste Einrichtung. Ob der Wanderpokal in Dahlem bleiben darf, wird sich zeigen. Antje Müller-Litovska will dazu beitragen. Sie ist durch ein Rundschreiben an die Beschäftigten der Freien Universität auf den Firmenlauf aufmerksam geworden. Anfangs war sie noch skeptisch: „Ich musste erstmal meinen inneren Schweinehund überwinden. Doch die Gelegenheit, auf den Straßen von Berlin frei skaten zu können, hat mich gereizt“, erzählt die 51-Jährige.

Für ihre Anmeldung gab es noch weitere Anreize: Ein kostenloses Lauf-Shirt für Beschäftigte von der Geschäftsstelle für Betriebliches Gesundheitsmanagement in den Farben der Freien Universität – das alle auf Anfrage erhalten, die sich bis zum 31. März registrieren –, die Erstattung der Anmeldegebühr durch die Hochschule und das Bonusprogramm ihrer Krankenkasse. Einige Krankenversicherungen werten die Teilnahme beim Firmenlauf als gesundheitsfördernde Maßnahme und honorieren diese mit einer Prämie.

Das Gemeinschaftsgefühl zählt

Außerdem freut sich die Fremdsprachensekretärin darauf, bei der Veranstaltung Kolleginnen und Kollegen kennenzulernen, die in ihrer Freizeit skaten. Ein Stand der Freien Universität im Startbereich am Brandenburger Tor ist auch in diesem Jahr wieder Anlaufstelle und Treffpunkt für alle Einzelteilnehmer und Gruppen der Hochschule.

„Man trifft sich so einmal außerhalb des Büros in entspannter Atmosphäre. Der Spaß an der Sache ist für mich einfach das Wichtigste. Ich bin kein Sportfanatiker und skate nur aus Freude an der Bewegung“, sagt Antje Müller-Litovska. Nach einem schweren Unfall, bei dem sie sich einen Wirbelkörper brach, ist das Skaten keine Selbstverständlichkeit für sie – umso mehr genießt sie die positive Wirkung des Sports: „Dabei fällt der ganze Stress von einem ab und der Kopf wird frei.“

Ihre Inlineskates hat die Fremdsprachensekretärin immer im Kofferraum. Die Flexibilität der Sportart ist für sie ein großer Vorteil: Eine spontane Fahrt nach Büroschluss auf der Trainingsstrecke parallel zur AVUS ist ebenso möglich wie ad hoc einen Termin am Ku’Damm wahrzunehmen, sagt sie, denn man erspare sich auch die Parkplatzsuche.

Skaten auf der Eisbahn

Für Beschäftigte der Freien Universität, die die sechs Kilometer lange Strecke des Firmenlaufs mit Skates zurücklegen und vorher noch trainieren wollen, bietet der Hochschulsport einen Vorbereitungskurs speziell für Inlineskater an.

An den letzten drei Freitagen im Mai vor dem sportlichen Event kann man sich während des Kurses vorab kennenlernen und gemeinsam warmlaufen. Der Außenring des abgetauten Horst-Dohm-Eisstadions in Wilmersdorf bietet dabei optimale Bedingungen zum Skaten. Die Anmeldung zum Kurs, der vom 9. bis 23. Mai stattfindet, ist für Beschäftigte der Freien Universität kostenlos. Antje Müller-Litovska wird auch dabei sein.

Weitere Informationen

13. Berliner Firmenlauf

Zeit und Ort

  • 28. Mai 2014, ab 19.30 Uhr, Straße des 17. Juni
  • Start: vor dem Brandenburger Tor auf der Ebertstraße, kurz vor der Behrenstraße
  • Ziel: Straße des 17. Juni, vor dem Sowjetischen Ehrenmal
  • Länge der Strecke: 6 Kilometer

Teilnahme-Möglichkeiten

  • Laufen, Walken, Skaten, Einrad fahren, Handbike fahren, Rollstuhl fahren
  • Online-Anmeldung zum 13. Berliner Firmenlauf bis Ende Mai möglich.
  • Wer sich bis 31. März registriert, erhält von der Geschäftsstelle für Betriebliches Gesundheitsmanagement der Freien Universität (BGM) gratis ein Lauf-Shirt in den Farben der Freien Universität.
    Das T-Shirt kann bei Frau Beitz unter der Telefonnummer 030 / 838-53711 oder per E-Mail an bgm@fu-berlin.de – mit Angabe der Kleidergröße – bestellt werden.
  • Die Teilnahmegebühr von maximal 17 Euro wird auf Antrag nach dem Lauf erstattet.

Vorbereitungskurse des Hochschulsports