Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Wasser für alle!

Ausstellung im Botanischen Garten der Freien Universität läuft noch bis zum 1. September

12.08.2013

Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem
Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Bildquelle: N. Köster

Wie überleben Kakteen den Wassermangel in der Wüste? Wie werden Unterwasserpflanzen eigentlich bestäubt? Und wie viel Liter Wasser stecken wirklich in einer Tasse Kaffee? Diesen und vielen anderen Fragen widmet sich die Ausstellung „Wasser für alle!“, die vom Verband Botanischer Gärten e.V. aus Anlass des „Internationalen Jahres der Zusammenarbeit im Bereich Wasser 2013“ der UNESCO konzipiert wurde. Bis 1. September 2013 ist sie im Botanischen Museum Berlin zu sehen.

Jede Art von Leben auf der Erde hängt vom Wasser ab. „Wasser für alle!“ im Botanischen Museum Berlin ist eine facettenreiche Ausstellung, die zu verstehen helfen will, wie wichtig Wasser ist. Es hat Einfluss auf die Vielfalt der Organismen, ihre Strukturen und ihre Prozesse.

Wasser für Pflanzen

Kakteen, Algen, Mammutbäume oder Orchideen – sie alle benötigen die wertvolle Flüssigkeit. Die Ausstellung erklärt die chemische Zusammensetzung der Pflanzenarten und wie sie sich ihrer Umweltabhängig vom Wasserüberschuss oder -mangel – anpassen.

Wasser für Menschen

Jeder Mensch in Deutschland verbraucht pro Tag zirka 120 Liter Wasser. Der tatsächliche „Wasserfußabdruck“ ist jedoch viel größer: Wenn man alle Lebensmittel, deren Produktion und die von Konsumgütern berücksichtigt, steigt die Menge auf bis zu 5.300 Liter pro Tag insgesamt. So braucht es etwa für die Herstellung von 1 kg Fleisch 16.000 Liter Wasser und für ein DIN-A4 Blatt Papier 10 Liter.

Wasser für alle

Dagegen leiden derzeit etwa 40 Prozent der Weltbevölkerung unter Wassermangel oder haben gar keinen direkten Trinkwasserzugang. In der Ausstellung geht es daher um die gerechte Aufteilung von Wasser in Deutschland und auf der ganzen Welt: um Wasserkämpfe und Wasserhandel, um Wasserverfügbarkeit und künstliche Bewässerung und auch darum, wie Wasser gespart werden kann.

Vom Wassermolekül zum geostrategischen Politikum: Die Ausstellung „Wasser für alle!" ist ein vielseitiges Informations-Mosaik. Sie wurde von einem Wissenschaftler-Team der Justus-Liebig-Universität Gießen erstellt.

Ort und Zeit

  • 13. Juni bis 1. September 2013, täglich von 10 bis 18 Uhr

  • Botanisches Museum Berlin-Dahlem. Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf, U 3, oder U-Bhf. Rathaus-Steglitz, U9)

Weitere Informationen

  • Gesche Hohlstein, Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem, Freie Universität Berlin. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Telefon: +49 (0)30 / 838-50134, E-Mail: g.hohlstein@bgbm.org