Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Auf zum Bachelor

Immatrikulationsfeier des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie

13.10.2011

Studiendekan Stefan Petri überreichte Kamila Borowiak die DAAD-Auszeichnung.
Studiendekan Stefan Petri überreichte Kamila Borowiak die DAAD-Auszeichnung. Bildquelle: Jan Hambura

Für 250 Abiturienten begann mit der Immatrikulationsfeier des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie ein neuer Lebensabschnitt: die Studienzeit. Diese hat Kamila Borowiak bereits mit Bravour gemeistert: Die Psychologin wurde bei der Feier mit dem DAAD-Preis für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen geehrt.

Für Kamila Borowiak verlief das Studium bereits mehr als erfolgreich. Die gebürtige Polin hat in diesem Jahr ihr Bachelorstudium der Psychologie an der Freien Universität „mit hervorragendem Ergebnis abgeschlossen“, wie Studiendekan Stefan Petri sagte. Dies wurde mit dem Preis des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD) für ausländische Studierende gewürdigt.

Wissen ist kein Selbstzweck

An seine eigene Studienzeit erinnerte sich der Präsident der Freien Universität, Professor Peter-André Alt, in seinem Grußwort. Er selbst hätte weder eine Immatrikulations- noch eine Absolventenfeier gehabt. Vollkommen unverständlich – handele es sich doch um freudige Anlässe, die es sich lohne zu feiern: „An Ihrem Fachbereich erwarten Sie viele aktive, renommierte und inspirierende Forscherpersönlichkeiten“, sagte Peter-André Alt.

Das Wissen, das die Studierenden am Fachbereich erlangten, sei kein reiner Selbstzweck, betonte Alt: „Vielmehr gehört es zu den verantwortungsvollsten Aufgaben einer Gesellschaft, wissenschaftliche Antworten auf die drängenden Fragen der Zeit zu finden.“

Besondere Geschichte der Freien Universität

Der Präsident betonte in seiner Ansprache auch die besondere Geschichte der Hochschule: „Die Freie Universität Berlin ist seit ihrer Gründung durch Studierende vor 63 Jahren international geprägt“, sagte er. Durch die USA und US-amerikanische Universitäten ideell und finanziell unterstützt, habe die Freie Universität als erste deutsche Hochschule ein Außenamt – heute Akademisches Außenamt – und später Verbindungsbüros im Ausland geschaffen. Heute warteten mehr als 150 Partneruniversitäten der Freien Universität weltweit auf die Studierenden aus Dahlem.

Professor Harm Kuper, Dekan des Fachbereichs Erziehungswissenschaft und Psychologie, wünschte den Erstsemestern einen guten Beginn an der Universität und einen erfolgreichen Studienverlauf. Diese starteten nach der Immatrikulationsfeier in die „Orientierungswoche“, die verschiedene Veranstaltungen bietet und den Studienanfängern den Einstieg an der Freien Universität Berlin erleichtern soll.