Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Honig vom Balkon

Der Berliner Imkertag am 10. September an der Freien Universität informiert über Bienenhaltung in der Großstadt

02.09.2011

Vielvölkerstadt: Ende 2010 gab es in Berlin 591 Imker mit insgesamt 2984 Bienenvölkern.
Vielvölkerstadt: Ende 2010 gab es in Berlin 591 Imker mit insgesamt 2984 Bienenvölkern. Bildquelle: Sabrina Wendling

Bienenzüchten mitten in Berlin? Tatsächlich finden sich in allen Bezirken Bienenkästen: als einzelne Magazine oder geschützt in kleinen hölzernen Bienenhäusern. Imkerei ist in deutschen Städten längst zu einem beliebten Hobby geworden. „Imkerei in der Großstadt“ ist deshalb auch ein Schwerpunkt des Berliner Imkertages, der am 10. September auf dem Gelände der Freien Universität und in Kooperation mit der Hochschule stattfindet.

„Dass Menschen Bienen halten, lässt sich für die vergangenen 5000 Jahre nachweisen, sowohl für Honig als auch für Wachs, die Lichtquelle für dunkle Nächte“, sagt Professor Burkhard Schricker von der Arbeitsgruppe Bienenforschung der Freien Universität. In seinem Vortrag „Bienenhaltung in Berlin“ wird er im Rahmen des Imkertags die Bedeutung der Honigbiene für Mensch und Natur aufzeigen. So seien zum Beispiel die ersten Bienenvölker nach dem Zweiten Weltkrieg mit ihrem Honig überlebenswichtig für die Berliner Bevölkerung gewesen.

Bienen an der Freien Universität

Heute gibt es neben den professionellen Bienenzüchtern auch viele Hobbyimker. Ende 2010 waren es in Berlin 591 Imker mit insgesamt 2984 Bienenvölkern. An der Freien Universität kümmert sich der promovierte Imkermeister Benedikt Polaczek im Garten des Instituts für Biologie um die Bienenvölker. Hier bildet er Berufsimker aus, schult Hobbyimker und veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Schülerlabor NatLab der Freien Universität Kurse für Kinder und Jugendliche. Polaczek setzt sich für eine Vernetzung deutscher Imkerverbände und -vereine ein und fehlt auf keiner Berliner „Grünen Woche“.

Stadtbienenhonig kosten

Zum Programm des Imkertags am 10. September gehören unter anderem ein Honigmarkt, auf dem Berliner Honig und Produkte aus der Imkerei erworben werden können, Infostände des Imkervereins Berlin Zehlendorf und Umgebung e.V. und des Deutschen Imkerbundes mit Präsentationen zur typischen Berliner Imkerei in Kleingärten sowie ein wissenschaftliches Symposium zum Thema „Imkerei in der Großstadt“. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Freien Universität Berlin, des Imkervereins Berlin-Zehlendorf und Umgebung e.V. und des Imkerverbandes Berlin e.V.

Zeit und Ort

  • 10. September 2011 von 9.30 bis 18.00 Uhr
  • Gelände der Freien Universität, Fabeckstr. 34/36, 14195 Berlin (U-Bhf. Dahlem-Dorf, U3)

Weitere Informationen

Programm des Berliner Imkertags: imkerverein-zehlendorf.de/index.php/programm.html