Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Einladung zum „Gipfeltreffen“

Talkrunde dreier Berliner Universitätspräsidenten am 19. Januar / Anmeldung bis zum 12. Januar

10.01.2011

Gipfelstürmer: Drei Berliner Universitäten bewerben sich um Förderung in der Exzellenzinitiative
Gipfelstürmer: Drei Berliner Universitäten bewerben sich um Förderung in der Exzellenzinitiative Bildquelle: pixe07 / morguefile.com

Die Freie Universität ist es schon, die Humboldt-Universität und die Technische Universität wollen es werden: auserwählte Hochschule in der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Darüber, welche Aufgaben vor ihnen liegen und welche Rahmenbedingungen sie benötigen, diskutieren die Präsidenten der drei Berliner Universitäten am 19. Januar in der Talkrunde „Treffpunkt WissensWerte: Gipfelstürmer“.

„Berliner Wissenschaft und Technik zwischen Kooperation, Konfrontation und Konkurrenz" ist das Thema des 52. Treffpunkts WissensWerte, zu dem Professor Peter-André Alt, Präsident der Freien Universität, Professor Jan-Hendrik Olbertz, Präsident der Humboldt-Universität, und Professor Jörg Steinbach, Präsident der Technischen Universität, zusammenkommen werden. Alle drei Universitäten bewerben sich in der dritten Runde der Exzellenzinitiative um Förderung.

Die Freie Universität hat in einem mehrstufigen Verfahren insgesamt vier Cluster- und zwei Graduiertenschulinitiativen ausgewählt, die als Antragskizzen in die erste Phase des Rennens geschickt wurden. Diese neuen Projekte kommen vor allem aus den Sozial- und Naturwissenschaften sowie aus den Regionalwissenschaften. Für die bereits laufenden Exzellenzcluster und Graduiertenschulen sowie das Zukunftskonzept „Internationale Netzwerkuniversität“ wird sich die Freie Universität im September 2011 angesichts ihrer sehr erfolgreichen Umsetzung um eine Weiterförderung bewerben.

Mitschnitt der Diskussion wird am darauffolgenden Wochenende auf Inforadio gesendet

Die anderen beiden Universitäten sind ebenfalls mit verschiedenen Projekten bei den Förderlinien der Exzellenzinitiative vertreten. So zeigt das Exzellenzcluster „UniCat“, dessen Sprecher die Technische Universität ist, erste Ergebnisse ebenso wie „NeuroCure“, ein Projekt der Charité, der gemeinsamen medizinischen Fakultät der Freien Universität und der Humboldt-Universität. Beide Projekte sind sowohl interdisziplinär als auch als Kooperationen mit anderen Hochschulen und außeruniversitären Instituten angelegt.

Die Moderation der Diskussion übernimmt Thomas Prinzler aus der Wissenschaftsredaktion vom Inforadio (rbb). Die Veranstaltung der TSB Technologiestiftung Berlin und Inforadio (rbb) mit Unterstützung der Deutschen Kreditbank AG wird mitgeschnitten und im Programm von Inforadio 93,1 gesendet. Die Teilnahme ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen

Um Anmeldung wird bis zum 12. Januar 2011 gebeten: E-Mail: seifert@tsb-berlin.de, Fax: 030 / 46302-444 oder im Internet

Zeit und Ort

  • Mittwoch, 19. Januar 2011, um 17.30 Uhr
  • Deutsche Kreditbank AG, Taubenstr. 7/9, 10117 Berlin