Ho, ho, ho

Das Studentenwerk Berlin sucht Studierende für die Berliner Weihnachtsmann-Aktion

25.11.2010

Oberweihnachstmann Ping Chen ist seit mehr als zehn Jahren bei der Berliner Weihnachtsmann-Aktion dabei.
Oberweihnachstmann Ping Chen ist seit mehr als zehn Jahren bei der Berliner Weihnachtsmann-Aktion dabei. Bildquelle: Philipp Wolff
Engel und Weihnachtsmänner der Berliner Weihnachtsmann-Aktion üben Lieder und Gedichte für die Bescherung zu Heiligabend ein.
Engel und Weihnachtsmänner der Berliner Weihnachtsmann-Aktion üben Lieder und Gedichte für die Bescherung zu Heiligabend ein. Bildquelle: Philipp Wolff

Einmal im Jahr treffen Heinzelmännchen, Weihnachtsmänner und Engel aufeinander: Sie planen den genauen Ablauf der Bescherung zu Heiligabend. Ihr Treffpunkt liegt – entgegen aller Annahmen – nicht am Nordpol oder in Lappland, sondern ganz nah: im Weihnachtsmann-Büro des Berliner Studentenwerks. Dort werden Studierende zum Weihnachtsmann oder zum Weihnachtsengel ausgebildet. Es gibt für dieses Jahr noch freie Plätze.

Wie die Currywurst und die berühmte Luft sind die Weihnachtsmänner des Studentenwerks Berliner Originale: Seit 1949 lassen sie Berliner Kinderherzen höherschlagen, wenn sie an Heiligabend – ho, ho, ho – an die Tür klopfen. Damit möglichst viele Kinder den Weihnachtsmann unter dem Tannenbaum antreffen können, bildet die Arbeitsvermittlung des Berliner Studentenwerks, die „Heinzelmännchen“, Studierende im Fach „Weihnachtsmännerei“ fort. Die weißbärtigen Geschenkebringer werden auf ihrer Bescherungstour durch Berlin von (ebenfalls studentischen) Weihnachtsengeln begleitet.

„Weihnachtsmännerei“ und „Engelei“

Künftige Weihnachtsmänner und -engel lernen die Grundlagen in „Weihnachtsmännerei“ und „Engelei“ in Workshops vom Studentenwerk. Das nötige Outfit – Rauschebart, roter Mantel, Jutesack für Weihnachtsmänner und weißes Kleid mit goldenen Flügeln für die Engel – kann dort ausgeliehen werden und ist in den „Engel- & Weihnachtsmann-Richtlinien 2010“ vorgeben. Fertig ausgebildeter Weihnachts-Nachwuchs kann von Familien, Firmen und auch von Kindergärten gebucht werden, entweder einzeln (nur Weihnachtsmann) oder im Doppelpack (Weihnachtsmann und Weihnachtsengel).

Großer Bedarf an weihnachtlichem Nachwuchs

„Leider haben wir jedes Jahr mehr Aufträge von Familien als Studierende, die am 24. Dezember die Bescherung übernehmen“, sagt Bernd Skischally vom Berliner Weihnachtsmann-Büro. Pro Jahr gehen knapp 5.000 Bestellungen für einen Weihnachtsmann oder einen Weihnachtsengel ein. Knapp 400 studentische Weihnachtsmänner und fast 50 Engel haben letztes Jahr Familien aus Berlin und Umgebung zu Weihnachten beschert. Interessierter Weihnachts-Nachwuchs kann sich bis zum 26. November im Weihnachtsmann-Büro bewerben.

Weitere Informationen

  • Öffnungszeiten: montags bis mittwochs von 12.00 bis 17.00 Uhr, donnerstags und freitags nach Absprache