Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Der Fünf-Minuten-Straßenfeger

Kurzfilmwettbewerb zum 25. Geburtstag der TV-Serie „Lindenstraße“

03.03.2010

Die Produzenten der ARD-Serie „Lindenstraße“ rufen Studierende zum großen Kurzfilmwettbewerb auf.
Die Produzenten der ARD-Serie „Lindenstraße“ rufen Studierende zum großen Kurzfilmwettbewerb auf. Bildquelle: www.lindenstrasse-kurzfilm.de

Die Produzenten der ARD-Serie „Lindenstraße“ rufen zum 25-jährigen Jubiläum des Sonntagabendklassikers Studierende zur Teilnahme an einem Kurzfilmwettbewerb auf. Die besten Einsendungen werden mit bis zu 4.000 Euro honoriert.

Brät Mutter Beimer auch etwas anderes als Spiegelei? Warum kann Dr. Dressler nicht mehr laufen? Und wie sieht eigentlich ein Zuschauer aus, der seit 25 Jahren jeden Sonntag „Lindenstraße“ schaut? Diese und andere Fragen rund um das Fernsehphänomen einer Endlos-Serie können Themen der Kurzfilme sein. Gesucht werden Filme, die sich in maximal fünf Minuten fiktional, dokumentarisch oder essayistisch mit der „Lindenstraße“ und ihren Eigenheiten als erzählender Endlos-Serie beschäftigen.

Eine Auseinandersetzung mit den Figuren und dem „Kosmos“ der Serie ist ebenso willkommen wie die Untersuchung ihrer Erzählform und ihrer gesellschaftlichen Bedeutung. Die Form ist frei wählbar, es können Real-, Trick-oder Handycamfilme, aber auch Computeranimationen eingereicht werden. Einsendeschluss ist der 15. August 2010.

Weitere Informationen unter

www.lindenstrasse-kurzfilm.de