Freie Universität Berlin


Service-Navigation

„Rock in the library“

Am 20. November findet ein Benefizkonzert in der Bibliothek des Fachbereichs Rechtswissenschaft statt

16.11.2009

"Rock in the library", so der Titel des Benefizkonzerts.
"Rock in the library", so der Titel des Benefizkonzerts. Bildquelle: Freie Universität Berlin
Die Rock 'n' Roll-Band Tony Jack
Die Rock 'n' Roll-Band Tony Jack Bildquelle: Privat

Kein einziges Buch und noch nicht einmal mehr ein Bücherregal stehen im Lesesaal der rechtswissenschaftlichen Bibliothek der Freien Universität. Nur die Abdrücke auf dem  Teppichboden des Saals, der kurz vor seiner Renovierung steht, verraten: Noch vor kurzem standen hier Regale, Tische und Stühle. Der leere Lesesaal wird am 20. November ab 20 Uhr zur Bühne: Dann lädt das Dekanat des Fachbereichs zum Benefizkonzert „Rock in the library“.

Die Ideengeber heißen Ulf Marzik, Stellvertretender Leiter der rechtswissenschaftlichen Bibliothek, und Mario Schönwälder, Mitarbeiter der Fachbereichsverwaltung Rechtswissenschaft. „Wir standen im leeren Lesesaal, als uns die Idee kam, dort ein Konzert zu veranstalten“, sagt Mario Schönwälder. Eine Idee, die sofort vom Dekanat des Fachbereichs Rechtswissenschaft aufgegriffen und unterstützt wurde. Auch die Studierendenvertretungen waren begeistert und bereiten das Konzert zusammen mit den Mitarbeitern der Bibliothek und des Fachbereichs engagiert vor. Der Zeitpunkt ist ideal, denn der über 50 Jahre alte Lesesaal der rechtswissenschaftlichen Bibliothek wird aus Mitteln des  Konjunkturpakets II des Bundes saniert. Die Bibliothek ist schon komplett leer geräumt, drei Tage nach dem Benefizkonzert beginnen die Renovierungsarbeiten.

Benefizkonzert für neue Schließfächer

„Das Benefizkonzert ist eine einmalige Gelegenheit, in unserem Lesesaal zu feiern“, sagt Ulf Marzik. Eingeladen sind Mitarbeiter, Studierende, Freunde der Freien Universität – und der guten Musik. Neben Mario Schönwälder, der als Bandmitglied der Gruppe „Broekhuis, Keller,  Schönwälder“ Trance- und Ambient-Klänge zum Besten geben wird, konnte auch Professor Martin Schwab für eine Performance gewonnen werden. Der Zivilrechtler ist weit über den Fachbereich hinaus für seine Interpretationen von Rocksongs und Balladen bekannt. Außerdem wird die Rock’n’ Roll-Band „Tony Jack“ auftreten, die ihr Können schon bei einer Absolventenfeier des Fachbereichs unter Beweis stellte. Alle Künstler verzichten auf ihre Gage, sie spielen für einen guten Zweck: neue elektronische Garderobenschließfächer. Diese sollen den Benutzern der rechtswissenschaftlichen Bibliothek ab Oktober 2010 vor dem dann sanierten Lesesaal zur Verfügung stehen. Der Eintritt kostet für Studierende 3 Euro, für alle anderen Konzertbesucher 5 Euro. Einlass ist ab 19.30 Uhr, das Benefizkonzert beginnt um 20 Uhr. Das Konzert findet im leeren Lesesaal der rechtswissenschaftlichen Bibliothek an der Van't-Hoff-Str. 8 statt (U-Bahnhof Thielplatz). Der provisorische Lesesaal befindet sich während der Sanierungs- und Renovierungsarbeiten in der Van’t-Hoff-Straße 6, im ersten und zweiten Stock der ehemaligen Mensa.