Freie Universität Berlin


Service-Navigation

Studentenwerkspreis für Studierende der Freien Universität

Das studentische Journal 360° gewinnt im Bundeswettbewerb

09.12.2008

Die Preisträgerinnen: Das Berliner Team von 360° (v.l.n.r.: Lena Strehlow, Tine Scheffelmeier, Jana-Katharina Grabowsky)
Die Preisträgerinnen: Das Berliner Team von 360° (v.l.n.r.: Lena Strehlow, Tine Scheffelmeier, Jana-Katharina Grabowsky) Bildquelle: privat

Die studentische Initiative 360° ist für ihr besonderes soziales Engagement mit dem Deutschen Studentenwerkspreis ausgezeichnet worden. Seit ihrer Gründung vor drei Jahren bietet das Journal der Initiative 360° Studierenden eine Plattform, auf der sie ihre wissenschaftlichen Arbeiten veröffentlichen können.  

Studierende der Freien Universität Berlin, die mit Kommilitonen aus Münster, Hamburg, Freiburg und Marburg gemeinsam die Zeitschrift  360° herausgeben, sind mit dem Deutschen Studentenwerkspreis ausgezeichnet worden. 360° gewann als einer von sechs Preisträgern den Bundeswettbewerb „Studierende für Studierende”, der vom Deutschen Studentenwerk gemeinsam mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung ausgelobt worden war. Mit der Auszeichnung, die mit 2500 Euro dotiert ist, wurden Studierende gewürdigt, die sich in außergewöhnlicher Weise für ihre Mitstudenten engagiert haben. Die Schirmherrschaft für den Wettbewerb hatte Bundesbildungsministerin Annette Schavan übernommen.

360° rettet wissenschaftliche Texte von Studierenden vor dem Vergessen

360°, das studentische Journal für Politik und Gesellschaft, veröffentlicht wissenschaftliche Artikel von Studenten und bewahrt sie so vor dem möglichen Vergessen in der Schublade der Dozenten. Rolf Dobischat, Präsident des Deutschen Studentenwerks, lobte dieses Engagement bei der Preisverleihung als „zentral für die akademische Kultur Deutschlands“.

Besonders hervorgehoben wurde der „ausgezeichnete Rundumblick“, den 360° dank seines interdisziplinären Anspruchs ermögliche. Zweimal jährlich wählen die Redakteure aus den Einsendungen die besten aus und führen sie – gemeinsam mit den Autoren – zur Publikationsreife. Die wissenschaftliche Qualität wird durch Gutachter in einem wissenschaftlichen Beirat sichergestellt. Die anderen der über 50 Mitarbeiter bei 360° beschäftigen sich mit den Bereichen Vertrieb, Marketing und Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.